Turnierergebnisse 2016

Südlohn-Oeding

 

Beim Hallenturnier in Südlohn-Oeding konnten die Reiter des RuF Rhede-Krommert kräftig vorne mitmischen.

 

 

 

 

 

Im Finale des Bewital Junior Cups erreichte die Krommerter Mannschaft den hervorrangenden 2. Platz. Das Team mit Alica Nienhaus (Hugo), Julia Rademacher (Cadeau de Coeur), Sophie Große Kleimann (Samiro) und Anna Möllenbeck musste sich nur knapp der siegreichen Mannschaft des ZRFV Legden geschlagen geben. Julia Rademacher belegte in der Einzelwertung dieser Prüfung mit einem schnellen Nullfehlerritt den 4. Platz. Bereits im Vorfinale, einem Stilspringwettbewerb, konnten die vier Krommerter Amazonen mit harmonischen Ritten glänzen.

 

Die Schwestern Klara und Sophie Große-Kleimann überzeugten in Südlohn-Oeding auf ganzer Linie und konnten insgesamt acht Schleifen mit nach Hause nehmen. Klara belegte mit ihrem Pony Sam in zwei Stilspringwettbewerben den 3. und den 5. Platz. Sophie sicherte sich auf Samiro jeweils den 6. Platz in zwei A**-Springprüfungen. Auf Holly durfte sie sich in der Ponystilspringprüfung der Klasse L über die Wertnote 7,70 und die Silberschleife freuen. Im A**-Stilspringen belegte Julia Rademacher den 6. Platz. Nachwuchsreiterin Mia Schlütter durfte im Dressur Wettbewerb die Silberschleife für einen tollen Ritt mit Nantario  entgegennehmen.

 

Auch die Krommerter Springreiter bewiesen ihre gute Form. Johann Sparenberg entschied das M*-Springen im Sattel seines Erfolgspferdes United souverän für sich. Das anspruchsvolle M**-Springen beendete er auf dem hervorragenden 2. Platz. Vereinskollegin Viktoria Pavel hatte Creme de Coco gesattelt und erreichte den 5. Platz im M*-Springen, sowie den 6. Platz im L-Springen.

Datteln

 

Frank Nachtigall startete erfolgreich auf dem Hallenturnier in Datteln. Im Sattel von Ziroccoletta Royal belegte er mit einem fehlerfreien Ritt den 8. Platz im L-Springen. Mit Con Aviador erreichte er in der stark besetzten M*-Springpferdeprüfung den hervorragenden 4. Platz (Wertnote 7,80). In der L-Springpferdeprüfung wurde das Paar Fünfte (7,60). Auf Spiedy landete er in dieser Prüfung auf dem 7. Platz (7,50) .

Legden

Beim traditionellen Legdener Ponymeeting konnten die Reiter des RuF Rhede-Krommert viele Schleifen sammeln.

Klara Große Kleimann konnte im Sattel von Sam den Pony Stilspring Wettbewerb mit der Wertnote 8,40 souverän für sich entscheiden. Ihre Schwester Sophie verpasste den Sieg im A**-Springen nur knapp und wurde auf Holly Zweite. Anna Möllenbeck durfte sich mit Deistar über den 12. Platz freuen.

 

 

In einem weiteren A**-Springen belegte Franziska Böing mit Duell Graf den 8. Platz. Julia Rademacher folgte mit ihrem Erfolgspony Cadeau de Coeur als Neunte. Im L-Punktespringen durfte sich das Paar über den 7. Platz freuen. Auch Nachwuchsreiterin Mia Schlütter wusste mit ihrem Pony Nantario in Legden zu überzeugen. Sie zeigte im Springreiter Wettbewerb einen harmonischen Ritt und wurde Vierte.

Unna /Gronau

 

Die Reiter des RuF Rhede-Krommert konnten in Gronau und Unna nun fünf Goldschleifen und zahlreiche vordere Platzierungen erzielen.

 

Jutta Zimmermann startete mit Real Flash höchst erfolgreich beim Dressurturnier auf der Reitsportanlage Massener Heide in Unna. Das Paar konnte sowohl die Youngster-Dressurprüfung der Klasse M* (71,89%), als auch die anspruchsvolleYoungster-Dressurprüfung der Klasse S* (69,55%) souverän für sich entscheiden.

Johann Sparenberg feierte im Sattel von United ebenfalls einen Doppelerfolg. Mit dem jeweils schnellsten fehlerfreien Ritt gewann das Paar in Gronau das L- und M*-Springen. Auch Lorenzo Argentano, Bereiter aus dem Stall Könemann, wusste in Gronau auf ganzer Linie zu überzeugen. In der L-Springpferdeprüfung belegte er auf Conlatina den 5. Platz. Im L-Springen konnte er auf Vintage die Siegerschleife entgegennehmen. Das M*-Springen beendete das Paar auf dem hervorragenden 4. Platz.

 

Alina Ptok landete mit Loreen in dieser Prüfung auf dem 8. Platz. Victoria Pawel folgte mit Creme de Coco als Zwölfte. Im L-Springen erreichte das Paar den 9. Platz. Pauline Dieck wurde im Sattel von Edwina in einem weiteren L-Springen Fünfte.

 

Gahlen

 

Die Reiter des RuF Rhede-Krommert starteten sehr erfolgreich auf dem Ponyturnier in Gahlen.

 

Franziska Böing ließ der starken Konkurrenz im A*-Stilspringen keine Chance und konnte auf Duell Graf ein weiteres Mal in dieser Saison die Goldschleife entgegennehmen. Auf Salomo gewann sie mit der hervorragenden Wertnote von 7,60 die Dressurprüfung der Klasse L. In der A*-Dressur belegte das Paar den 3. Platz.

 

 

Anna Möllenbeck folgte mit Newsunny als Neunte.  Auch auf Bacardi wusste Anna Möllenbeck auf ganzer Linie zu überzeugen. Sie entschied das E-Stilspringen für sich und trug mit einem weiteren Null-Fehlerritt zur Platzierung im E-Mannschaftsspringen bei. Hier bildete sie gemeinsam mit Vereinskollegin Jennifer Rösing auf Nemo und Francesca Stacke vom RFV Lohausen ein erfolgreiches Team, welches auf dem 5. Platz landete.  Im Sattel von Deistar rundete Anna Möllenbeck als Fünftplatzierte im A*-Stilspringen ihr erfolgreiches Wochenende ab.

 

 

Julia Rademacher platzierte sich im A**-Springen nach einem fehlerfreien Ritt auf dem 6. Platz. Jennifer Rösing durfte sich in der E-Dressur über die Wertnote 7,10 und den 5. Platz freuen.

 

Vreden / Neuenburg-Grißheim

 

Beim Hallenturnier in Vreden konnten sich die Reiter des RuF Rhede-Krommert drei Goldschleifen und zahlreiche vordere Platzierungen sichern.

 

Sophie Große Kleimann entschied das A*-Stilspringen auf Holly mit der Wertnote 8,50 für sich. Franziska Böing folgte im Sattel von Duell Graf als Zweitplatzierte. Durch einen guten Auftritt in der A-Dressurreiterprüfung siegte das Paar auch in der Kombinierten Prüfung der  Klasse A. Mit ihrem Pony Salomo durfte sich Franziska Böing zudem über die Silberschleife in der L*-Dressur freuen.

 

 

Im L-Springen belegte Johann Sparenberg mit seinem Erfolgspferd United ebenfalls den 2. Platz. Im M*-Springen wurde das Paar Neunter. Springreiter Lorenzo Argentano aus dem Stall Könemann hatte Gut Neuenhof´s Camiro und Vintage in der zweiten Abteilung dieser Prüfung gesattelt und wurde Sechster und Siebter.

 

 

Eine weitere Goldschleife konnte Rabea Loock im L-Stilspringen entgegennehmen. Im Sattel von La Franko wurde sie nach einem harmonischen Ritt mit der Wertnote 8,50 und dem Sieg belohnt. Carina Bauhaus wurde hier mit Zsolea Dritte. Auch der Krommerter Nachwuchs machte in Vreden eine gute Figur. Mia Schlütter wurde auf Nantario im Dressur Reiter Wettbewerb Dritte. Im Springreiter Wettbewerb durfte sich die Amazone über die Wertnote 7,60 und den 7. Platz freuen.

 

Thomas Mang startete auf dem Turnier in Neuenburg-Grißheim. Mit Cayman wurde er in der L-Springpferdeprüfung Dritter. In der A**-Springpferdeprüfung belegte er innerhalb eines starken Starterfeldes auf No Name den 5. Platz.

Gronau-Epe / Ober-Castrop / Bottrop-Kirchellen

 

Die Springreiter des RuF Rhede-Krommert waren auf dem Turnier in Gronau-Epe erfolgreich.

Lorenzo Argentano aus dem Stall Könemann belegte auf Gut Neuenhofs Camiro den 6. Platz in der M*-Springprüfung mit Stechen. Alina Ptok folgte mit Loreen auf dem 7. Platz. Im L-Springen wurde Pauline Dieck im Sattel von Edwina Vierte. Lorenzo Argentano folgte mit Vintage und Coco Chello als Siebter und Neunter. Frank Nachtigall hatte Con Aviador in der L-Springpferdeprüfung gesattelt und belegte mit der Wertnote 8,00 den 10. Platz.

 

Ponyreiterin Franziska Böing wusste in Ober-Castrop zu überzeugen. In der A**-Stilspringprüfung wurde sie mit der Wertnote 8,10 und dem 4. Platz belohnt.

 

Dressurreiterin Jutta Zimmermann startete bereits vor zwei Wochen höchst erfolgreich auf dem Turnier des Reitstalls zur Linde in Bottrop-Kirchhellen. So konnte sie mit ihren beiden Pferden Amaro Abano und Real Flash drei Dressurprüfungen der schweren Klasse für sich entscheiden. Mit Real Flash gewann sie die S*-Dressur mit einem Endergebniss von über 70 Prozent. In einer weiteren S*-Dressur, dem Prix St. Georges, belegte das eingespielte Paar den 5. Platz. Diese Prüfung konnte Zimmermann auf Amaro Abano souverän gewinnen. Auch in der anspruchsvollen S**-Dressur, der Intermediaire I- Prüfung konnte das Paar mit einem Endergebniss von 73,98% die Goldschleife entgegennehmen. Einen weiteren tollen Erfolg feierte die erfahrene Dressurreiterin im Sattel von First Step in der S**-Dressur, dem Kurz-Grand-Prix. Hier sprang innerhalb eines starken Starterfeldes der 4. Platz heraus. Auch in Bochum-Nord konnte sich Jutta Zimmermann über den 4. Platz freuen. Diesen erreichte sie mit Ridley in einer S*-Dressur.

Marl / Voerde / Greffen

 

Mit einigen Schleifen kehrten die Aktiven des RuF Rhede-Krommert nun von den Turnieren in Marl, Voerde und Greffen zurück.

Nachwuchsreiterin Joelle-Kristin Lensing zeigte im Sattel von Gytana eine tolle Leistung im Springreiter Wettbewerb und wurde Vierte (Wertnote 7,40). Rabea Loock bewies zum Abschluss der grünen Saison ihre tolle Form im Sattel von La Franko. Im A**-Springen erreichte sie durch einen fehlerfreien Ritt im Stechen den 7. Platz. Im L-Springen wurde das eingespielte Paar Dritte.

Auf dem Turnier in Voerde entschied Bianca Krinke im Sattel von Louischen das E-Stilspringen mit der Wertnote 7,70 für sich. Auch in der Springpferdeprüfung zeigte sich das Paar von seiner besten Seite und belegte den 8. Platz. Joana Buchmann durfte sich im A**-Springen nach einem fehlerfreien Ritt auf Cosina über den 3. Platz freuen.

Ricarda Schlütter hatte auf dem Fahrturnier in Greffen Overfly angespannt. In der Dressurfahrprüfung der Klasse A reichte es für den 8. Platz.

 

Seppenrade / Dülmen / Dinslaken-Hiesfeld / Norderney / Brünen / Haltern-Lippramsdorf

 

Die Ponymannschaft des RuF Rhede-Krommert hat beim Provinzial Turnier in Seppenrade die Silbermedaille der Westfälischen Ponymannschaftsmeisterschaft gewonnen.

 

 

Die Krommerter mussten sich nur knapp der Mannschaft des Reitervereins Kalthof geschlagen geben und setzten sich gegen neun weitere Mannschaften aus dem Landesverband Westfalen durch. Sowohl Trainer Klemens Nachtigall, als auch Mannschaftsführer Frank Nachtigall zeigten sich mit den Leistungen ihres jungen Teams äußerst zufrieden.

 

 

Es starteten Anna Möllenbeck (Newsunny), Jennifer Rösing (Nemo), Franziska Böing (Duell Graf), Viktoria Weyers (Via Bella), Sophie Große Kleimann (Holly) und Julia Rademacher (Cadeau de Coeur).

 

 

In der Einzelwertung reichte es für Viktoria Weyers nach starken Auftritten ebenfalls für die Silbermedaille. Julia Rademacher folgte als Dritte. Alle Teammitglieder konnten mit durchweg guten Leistungen in den drei Teilprüfungen, einer A*-Dressur und einem A*-Springen sowie einem E-Geländeritt, entscheidend zum Mannschaftserfolg beitragen.

 

Auf dem Turnier in Dülmen erreichte Astrid Hegerfeld im Sattel von Santana den 5. Platz in der A-Dressurreiterprüfung. Alica Nienhaus wurde auf Hugo Achte.

 

Rabea Loock startete mit La Franko in Dinslaken-Hiesfeld und belegte den 8. Platz im Punktespringen der Klasse A**. 

 

 

Auf Norderney fand das  traditionelle Inselturnier statt, bei dem Nele Rühl und Anita Strothmann vorne mitmischen konnte. Nele Rühl konnte mit ihrem Erfolgspferd Dreamwald nicht nur den 3. Platz im A**-Springen erreichen, sondern auch drei weitere Schleifen mit nach Hause nehmen. In der A**-Dressur erhielt sie die Wertnote 7,10 und wurde Vierte, in der A*-Dressur konnte sie die Silberschleife entgegennehmen. In einer weiteren A*-Dressur durfte sich das Paar über die Wertnote 7,60 und den Sieg freuen. Anita Strothmann wurde hier auf Dream with me Vierte.

 

 

Bereits am Wochenende zuvor siegte Johanna Dörner auf Borneo Jack Sparrow auf dem Turnier in Brünen. In der anspruchsvollen M*-Punktespringprüfung ließ sie der Konkurrenz mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt keine Chance.

 

 

Auch die Krommerter Nachwuchsreiter sind auf Erfolgskurs. Mia Schlütter kehrte vom Turnier in Haltern-Lippramsdorf mit zwei Goldschleifen zurück. Im Sattel von Nantario siegte sie sowohl im Dressur- als auch im Springreiterwettbewerb. Ihre Schwester Linn wurde im Dressurreiterwettbewerb mit der Wertnote 7,00 und dem 7. Platz belohnt. Anna Möllenbeck platzierte sich im Standard-Spring Wettbewerb mit Deistar auf dem 2. Platz. Mit Bacardi folgte sie als Dritte. In der A**-Dressur zeigte sie auf Newsunny eine tolle Vorstellung und wurde ebenfalls Dritte.

 

 

Gut Hohenkamp / Haltern-Lippramsdorf / Brünen

 

Mit Siegen und Platzierungen bis zur Klasse S kehrten die Reiter nun von verschiedenen Turnieren zurück.

Dressurreiterin Jutta Zimmermann verpasste auf dem Gut Hohenkamp in Dorsten gleich zweimal nur knapp den Sieg. In der Dressurprüfung der Klasse S*, dem Prix St. Georges, reichte es im Sattel von Amaro Abano innerhalb eines starken Starterfeldes für den hervorragenden 2. Platz. Mit First Step durfte sie in der anspruchsvollen S***-Dressur, der Intermadiaire II Prüfung, ebenfalls die Silberschleife entgegennehmen.

 

In Haltern-Lippramsdorf sorgte Jana Hiebing mit Hold your time für einen Krommerter Sieg. In der Dressurreiterprüfung der Klasse L reichte es mit der Wertnote 8,20 für die Goldschleife. In der L-Dressur wurde das Paar Siebte. Jennifer Rösing durfe sich auf ihrem Pony Nemo jeweils über den 5. Platz im Dressur Wettbewerb und im Stilspring Wettbewerb freuen.

Auf dem Turnier in Brünen sammelten die Krommerter bei besten Wetterbedingungen ebenfalls zahlreiche Schleifen. Lorenzo Argentano beendete die Springpferdeprüfung der Klasse L mit Charlton S als Zehnter. Frank Nachtigall blieb im M-Springen mit Adventure und Con Aviador fehlerfrei und belegte die Plätze neun und elf. Alica Nienhaus wurde nach einem harmonischen Ritt auf Hugo im E-Stilspringen mit der Wertnote 8,00 und dem Sieg belohnt. In der A**-Dressur wurde das Paar Siebte. Sonja Gach belegte im Zwei-Phasen-Springen der Klasse A** auf Chocolate ebenfalls den 7. Platz. Christine Busch wurde mit Diabolo in der L*-Dressur Fünfte.

 

Für Johanna Dörner lief es im M*-Stilspringen ebenfalls hervorragend. Mit ihrem Erfolgspferd Borneo Jack Sparrow wurde sie mit der Wertnote 7,50 Zweite. Vereinskollegin Pauline Dieck folgte mit Edwina auf dem 3. Platz.  Dr. Friederike Dörner platzierte sich mit Chasja im M*-Springen auf dem 5. Rang. Nachwuchsreiterin Marie Schmäing konnte sich auf Csikos im Reiter Wettbewerb nach einem tollen Ritt über die Wertnote 7,80 und den 3. Platz freuen.

Gronau-Epe / Gelsenkirchen / Hamm-Rhynern / Kreuth

 

Die Reiter und Fahrer des RuF Rhede-Krommert kehrten höchst erfolgreich von verschiedenen Turnieren zurück.

 

 

Jutta Zimmermann konnte in Gelsenkirchen gleich drei Dressurprüfungen der schweren Klasse für sich entscheiden. Auf Ihrem Erfolgspferd Amaro Abano siegte sie sowohl in der S*-Dressur, der Prix St. Georges Kür, als auch im Prix St. Georges. Im Sattel von Gershwin und Silent Dancer folgte sie in dieser Prüfung auf den Plätzen Sechs und Neun. Auch in einer weiteren S*-Dressurprüfung lief es für die erfahrene Dressurreiterin hervorragend. Mit einem Endergebniss  von 70,90% konnte sie die Prüfung mit Real Flash souverän für sich entscheiden. Mit Sandro Life wurde sie Vierte.

 

 

Charlotte Klingberg konnte sich mit Ornamento in der L*-Dressur über die Wertnote 7,30 und die Goldschleife freuen. In der Dressurreiterprüfung der Klasse L erreichte das Paar den 8. Platz. Joana Buchmann wurde nach einem fehlerfreien Ritt im Sattel von Cosina mit dem 4. Platz im A**-Springen belohnt. Christine Busch wurde auf Diabolo in der A**-Dressur ebenfalls Vierte.

 

 

Jennifer Rösing startete mit Nemo in Hamm-Rhynern. In der

E-Dressur wurde sie mit der Wertnote 7,40 Sechste. Im E-Springen verpasste sie den Sieg mit der Wertnote 7,60 nur knapp und konnte die Silberschleife entgegennehmen. Durch diese Leistungen reichte es auch in der Kombinierten Prüfung für den 2. Platz.

 

 

Nele Rühl startete auf diesem Turnier im Rahmen des WestfälischenNachwuchschampionats der Ponyreiter und Junioren (U16). In der Kombinierten Prüfung hatten die jungen Reiter jeweils eine Dressur-, eine Spring- und eine Geländeprüfung der Klasse A* zu absolvieren. Hier reichte es für die Krommerterin nach dem 2. Platz in der Dressur in der Endabrechnung für den 9. Platz. Franziska Böing wurde in der Teilprüfung Springen auf Duell Graf Neunte. 

 

 

Ricarda Schlüter hatte auf dem Fahrturnier in

Gronau-Epe Overfly angespannt. In der Dressur Fahrprüfung der Klasse A erhielt das Gespann die Wertnote 6,85 und wurde Sechste.

 

 

Bereits in der Woche zuvor startete  Johann Sparenberg mit United höchst erfolgreich auf einem Turnier im bayrischen Kreuth. In der anspruchsvollen M**-Springprüfung siegte er souverän, in einer Zwei-Phasen-Springprüfung landete das Erfolgspaar auf dem 3. Platz. Einen besonderen Erfolg feierte der Springreiter im S*-Springen. Zwar unterlief dem Paar ein Abwurf, aufgrund der guten Zeit im Parcours reichte es am Ende aber für den hervorragenden 4. Platz.

 

 

Ostebevern / Heiden

 

 

Bei den Turnieren in Ostbevern und Heiden konnten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun zahlreiche Schleifen sammeln.

 

Franziska Böing konnte sich in Ostbevern über den 2. Platz in der Springpferdeprüfung der Klasse L freuen. Auf ihrem Pony Duell Graf erhielt sie die Wertnote 7,50. Auch Jennifer Rösing zeigte sich von ihrer besten Seite und belegte mit Nemo den 10. Platz im E-Stilgeländeritt.

 

In Heiden konnte Nachwuchsreiterin Mia Schlütter auf Nantario die Silberschleife im Dressurreiter Wettbewerb entgegennehmen. Auch im Springreiter Wettbewerb durfte sich das Paar über den 2. Platz freuen. Linn Marie Schlütter landete mit Rusty direkt dahinter auf dem 3. Platz.

 

 

Julia Rademacher, Anna Möllenbeck, Viktoria Weyers und Franziska Böing bewiesen ihren Mannschaftsgeist und belegten nach hervorragenden Leistungen den 2. Platz im Mannschafts Stilspring Wettbewerb. In der Einzelwertung dieser Prüfung waren gleich drei Krommerterinnen platziert. Julia Rademacher wurde auf Cadeau de Coeur Dritte, Franziska Böing (Duell Graf) und Viktoria Weyers (Via Bella) folgten auf den Plätzen Fünf und Zehn. Ein A*-Stilspringen beendete Anna Möllenbeck auf dem 2. Platz.

 

 

In einer A-Dressurreiterprüfung belegte Viktoria Weyers ebenfalls den 2. Platz. Im A*-Ponystilspringen wurde Sie Fünfte. Julia Rademacher erhielt in dieser Prüfung nach einem hervorragenden Ritt die Wertnote 7,80 und wurde Vierte. Dressurreiter Christopher Ifland platzierte sich in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A im Sattel von Tiffany´s Diamond auf dem 8. Platz. Caroline Schmeinck bewies mit Idriss ihre gute Form und konnte drei Schleifen mit nach Hause nehmen. Im A*-Springen wurde sie Zehnte. In der A-Dressurreiterprüfung und einer A-Dressur belegte sie den 6. und den 9. Platz.

 

Im L-Mannschaftsspringen bildeten Rabea Loock auf La Franka, Kim Nienhaus auf Lord Loui und Manuela Feighofen ein erfolgreiches Team. In dieser Springprüfung mit Stilwertung machten die Krommerterinnen eine gute Figur und belegten den 4. Platz. In der Einzelwertung wurde Rabea Loock mit der Wertnote 7,20 Neunte.

 

 

Springreiter Frank Nachtigall hatte Lillyfee in der A**-Springpferdeprüfunvg gesattelt und wurde Dritter. Mit Con Aviador belegte er in der L-Springpferdeprüfung ebenfalls den 3. Platz.In einer weiteren A**-Springpferdeprüfung reichte es für Nachtigall im Sattel von Caracas mit der Wertnote 7,70 für den 2. Platz. Den Sieg konnte hier Thomas Mang mit Churchill K für sich verbuchen. In einer A**-Springpferdeprüfung wurde er im Sattel von Spiedy Dritter. Mit Cassidy folgte er auf dem 6. Platz.

 

Riesenbeck /Hamm-Rhynern / Ahaus / Münster-Albachten / Wesel-Diersfordt

 

Christine Busch vom RuF Rhede-Krommert konnte beim Bundesnachwuchschampionat der Dressurreiter in Riesenbeck die Bronzemedaille gewinnen. Im Sattel ihres Erfolgspferdes Real Diamond feierte sie nach herausragenden Vorstellungen in den drei Wertungsprüfungen den bisher größten Erfolg ihrer Laufbahn. Es traten insgesamt achtzehn Reiter aus den verschiedenen Landesverbänden an.

 

Insgesamt galt es drei Dressurreiterprüfungen der Klasse L zu absolvieren. Christine Busch gewann mit den Wertnoten 8,40 und 9,00 souverän die ersten beiden Wertungsprüfungen. Im Finale der drei besten Teilnehmer, einer L-Dressurreiterprüfung mit Pferdewechsel bewies die Krommerterin dann nochmal ihr Talent und ihre Nervenstärke. Nicht nur mit Real Diamond (Wertnote 8,10), auch auf den Pferden ihrer Mitstreiterinnen Alisa Miller und Kim Hanna Heininger zeigte sie tolle Ritte, die mit den Wertnoten 7,40 und 7,90 belohnt wurde. In dieser Prüfung und in der Gesamtwertung platzierte sie sich damit auf dem beachtlichen 3. Platz.

 

Vereinskollegin Leandra Haddick verpasste bei den Westfälischen Meisterschaften der Ponyvielseitigkeitsreiter in Hamm-Rhynern nur knapp einen Medaillenrang. Auf ihrem Pony Djaba Daba Duu wurde sie Vierte. Neue Westfalenmeisterin wurde Antonia Locker vom benachbarten RV Rhede.

 

Franziska Böing startete mit ihrem Pony Duell Graf auf dem Turnier in Ahaus. Sie belegte mit der Wertnote 7,40 den 4. Platz in der A**-Stilspringprüfung. Alica Nienhaus erhielt mit Hugo in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A die Wertnote 7,40 und wurde ebenfalls Vierte. Ihre Schwester Kim platzierte sich in der A**-Springprüfung nach einem fehlerfreien Ritt auf dem 7. Platz.

 

Philip Weßling stellte das Nachwuchspferd Rock it now auf dem Turnier in Münster-Albachten vor. Er erhielt in der Reitpferdeprüfung die Wertnote 8,2 und wurde Dritter. Sebastian Könemann durfte sich im Führzügel Wettbewerb auf Tiggy über die Wertnote 7,00 und den 3. Platz freuen.

 

Springreiter Thomas Mang konnte aus Münster insgesamt dreizehn Schleifen mit nach Hause nehmen. In der M*-Springpferdeprüfung verpasste er mit Gut Neuenhof´s Camiro den Sieg nur knapp und wurde Zweiter. Auf Unique Gold belegte er den 6. Platz. Einen besonderen Erfolg feierte Mang in der anspruchsvollen S*-Springprüfung mit Stechen. Nach einem fehlerfreien Ritt im Normalparcours und einem Springfehler im Stechen beendete er die Prüfung im Sattel von Grandessa auf dem beachtlichen 6. Platz. Im M**-Springen platzierte sich das Paar auf dem 14. Platz. Auf Charmelle wurde er hier Siebter. Auch in der M** Zwei-Phasen-Springprüfung lief es gut. Mit Fräulein Flora platzierte er sich auf dem 7. Platz. Mit Avatar wurde er Zehnter.

 

Bereits am Wochenende zuvor startete Sonja Gach mit Chocolate in Wesel-Diersfordt. Sie wurde nach einem harmomischen Ritt im L-Stilspringen mit dem 4. Platz belohnt. Joana Buchmann konnte sich mit Cosina gleich dreimal in verschiedenen A-Springen platzieren und wurde Sechste, Siebte und Zehnte.

 

Velen / Waltrop / Wesel-Diersfordt

 

Mit sieben Goldschleifen und zahlreichen vorderen Platzierungen kehrten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun von verschiedenen Turnieren zurück.

 

 

 

 

 

 

In Velen durfte Rabea Loock auf La Franko nach einem fehlerfreien Ritt im A**-Springen die Silberschleife entgegennehmen. Im L-Stilspringen wurde das eingespielte Paar Fünfte. Thomas Mang gewann auf Camilla Parker Jones mit der Wertnote 8,50 das  M-Stilspringen. Johanna Haimi wurde im Sattel von Babelutte Achte. Pauline Dieck zeigte sich in der zweiten Abteilung ebenfalls von ihrer besten Seite. Sie erhielt mit Edwina die Wertnote 8,00 und wurde Zweite. Bianca Krinke wurde in der Eignungsprüfung der Klasse A mit der Wertnote 7,30 und dem 3. Platz belohnt. Christine Busch hatte ihr Erfolgspferd Real Diamond gesattelt und konnte ein weiteres Mal in dieser Saison die Goldschleife in der L*-Dressur entgegennehmen. Jana Hiebing wurde auf Hold you time Siebte.

 

Springreiter Frank Nachtigall sorgte auf Cachus Royal in der A**-Springpferdeprüfung für einen weiteren Krommerter Sieg. Mit Lillyfee zeigte er ebenfalls eine harmonische Runde und wurde Vierter. Das anspruchsvolle M*-Springen mit Stechen beendete er auf Con Aviador nach zwei fehlerfreien Ritten als Achter. Viktoria Weyers bewies auf Via Bella ihre gute Form und durfte sich gemeinsam mit drei weiteren Reitern des Gastgebers über den 2. Platz im A-Mannschaftsspringen freuen. Im A-Stilspringen ließ sie der Konkurenz keine Chance und entschied die Prüfung mit der hervorragenden Wertnote von 8,30 für sich. Franziska Böing platzierte sich mit Duell Graf auf dem 3. Rang.

 

Nachwuchsreiterin Mia Schlütter führte die Siegerehrung des Dressurreiter Wettbewerbs auf Nantario als stolze Siegerin an. Im Springreiter Wettbewerb wurde sie Sechste. Linn Marie Schlütter wusste mit Rusty im Reiter Wettbewerb zu überzeugen und siegte mit der Wertnote  7,80. Caroline Schmeinck wurde in der A-Dressurreiterprüfung Vierte. Viktoria Weyers und Christine Busch belegten hier gemeinsam den 6. Platz.

 

Johann Sparenberg startete mit United auf dem Turnier in Waltrop und belegte den 5. Platz im M*-Springen.

 

Anita Strothmann konnte auf dem Turnier in Wesel-Diersfordt im Sattel von Dream with me einen tollen Erfolg feiern. Sie siegte in der A*-Glücksspringprüfung und wurde in der Stilspringprüfung der Klasse L Fünfte.

Gelsenkirchen-Scholven / Stadtlohn / Nettetal / Münster-Handorf / Hünxe-Drevenack / Olfen-Vinnum / Lienen Overfly

 

 

Höchst erfolgreich kehrten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun von verschiedenen Turnieren zurück.

 

 

Christine Busch startete mit Real Diamond auf dem Turnier in Gelsenkirchen-Scholven und belegte den 4. Platz in einer M*-Dressurreiterprüfung.

 

In Stadtlohn siegte das Paar in der L*-Dressur mit der Wertnote 8,20. Charlotte Klingberg landete in dieser Prüfung im Sattel von Snap-Shot auf dem 2. Platz. In der L-Dressurreiterprüfung wurde das Paar Achte.

 

Auch die Springreiter zeigten sich in Stadtlohn von ihrer besten Seite. Carina Bauhaus platzierte sich nach einem schnellen Nullfehlerritt mit Zsolea auf dem 4. Platz im L-Springen. Johann Sparenberg zeigte im M*-Springen mit seinem Erfolgspferd United ebenfalls eine tadellose Vorstellung, die mit dem 6. Platz belohnt wurde. Vanessa Bohnen durfte sich auf Texas im L-Stilspringen über die Wertnote 7,30 und den 12. Platz freuen.

 

 

Thomas Mang stellte in Stadlohn erfolgreich zahlreiche Pferde aus dem Stall Könemann vor. Im M*-Springen belegte er mit Fräulein Flora den 5. Platz. In der anspruchsvollen M**-Zwei-Phasen Springprüfung wurde er mit Gut Neuenhofs Camira Siebter und mit Bonanza Zwölfter. Die M*-Springprüfung beendete er auf Charmelle als Dritter. Frank Nachtigall erreichte mit Adventure innerhalb des starken Starterfeldes den 15. Platz.

 

Auf dem Turnier in Nettetal siegte Mang mit Bonanza so

uverän in der M*-Springpferdeprüfung mit der Wertnote 8,10.

Am Wochenende zuvor war der Springreiter bei der Westfalen Woche in Münster-Handorf am Start. Hier konnte er insgesamt sieben Platzierungen erzielen. Im M**-Springen belegte er mit Avatar den 5. Platz. Auf Gut Neuenhof´s Camiro wurde er hier Sechster.

 

Kim Nienhaus startete mit ihrem routinierten Pferd Lord Loui auf dem Turnier in Hünxe-Drevenack. Sie belegte den 5. Platz im L-Springen.

 

Erfolgsreiterin Jutta Zimmermann überzeugte in Olfen-Vinnum Richter und Zuschauer gleichermaßen und bewies ein weiteres Mal in dieser Saison ihre Überlegenheit im Dressurviereck. Im Sattel von Amaro Abano siegte sie nicht nur in der S*-Dressur, dem Prix St. Georges, sondern entschied auch die S**-Dressur, die sogenannte Intermediaire I Prüfung, für sich.

 

Ricarda Schlüter hatte auf dem Fahrturnier in Lienen Overfly angespannt und verpasste den Sieg in der Dressur Fahrprüfung der Klasse A als Zweitplatzierte nur knapp. In der kombinierten Prüfung für Einspänner auf A-Niveau reichte es in der Endabrechnung ebenfalls für die Silberschleife.

 

Greven / Kalkar 

Christine Busch vom RuF Rhede-Krommert hat beim Westfälischen Nachwuchschampionat der Junioren-Dressurreiter in Greven die Silbermedaille gewonnen.

 

 

Im Sattel von Real Diamond feierte sie ihren bisher größten Erfolg nach zwei herausragenden Vorstellungen im Dressurviereck. Die erste Wertungsprüfung, eine Dressurreiterprüfung der Klasse L, beendete sie mit der Wertnote 7,80 als Vierte. In der L*-Dressur ließ das Paar der Konkurrenz keine Chance. Hier siegte sie mit einem Endergebnis von 71,3 %.

 

Bereits am Wochenende zuvor startete das Paar in Greven. In der L-Dressurreiterprüfung wurde sie mit der Wertnote 8,20 und der Goldschleife belohnt.

 

Thomas Mang feierte in Greven ebenfalls tolle Erfolge. Im Sattel von Fräulein Flora belegte er den 7. Platz im M**-Springen. In der M*-Springpferdeprüfung platzierte sich das Paar auf dem 5. Platz und konnte sich damit für das im Herbst stattfindende Bundeschampionat qualifizieren. Mit Avatar wurde er in dieser Prüfung Dritter. Mit dem Nachwuchsspringpferd Spiedy belegte er in den Springpferdeprüfung der Klassen L und M* jeweils den 5. Platz.

 

Sophie Große Kleimann hatte in Greven ihr Pony Holly gesattelt und erreichte in der Ponystilspringprüfung der Klasse A** mit Stechen den 7. Platz.

 

Lena Sinnack kehrte vom Turnier aus Kalkar mit zwei Schleifen zurück. Mit ihrem Erfolgspferd Cassey S wurde sie in der Stilspringprüfung der Klasse M* nach einem harmonischen und fehlerfreien Ritt Achte. Im M*-Punktespringen belegte sie den 11. Platz. Dr. Friederike Dörner beendete das L-Springen mit Chasja als Vierte. Im M*-Springen durfte sie sich nach einem fehlerfreien Ritt über den 6. Platz freuen.

Voerde / Lembeck / Gescher

 

 

 

 

Mit fünf Goldschleifen und zahlreichen vorderen Platzierungen kehrten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun von verschiedenen Turnieren zurück.

Jutta Zimmermann startete höchst erfolgreich auf dem Dressurturnier in Voerde. Auf der Anlage des Krüsterhofes gewann sie mit ihrem Erfolgspferd Amaro Abano zwei Dressurprüfungen der Klasse S. Sie setzte sich in der S*-Dressur an die Spitze des mit über dreißig Reitern besetzten Starterfeldes und siegte soverän mit einem Endergebniss von 916,50 Punkten. Auch den St. Georg Special konnte das Paar für sich entscheiden. Im Sattel von First Step lief es ebenfalls hervorrangend. Hier sicherte sie sich in der S***- Dressur (Intermediaire II) die Silberschleife. In einer weiteren anspruchsvollen S***-Dressur, dem Kurz Grand Prix- belegte das Paar den 3. Platz.

In Lembeck machte besonders Johanna Dörner im Sattel von Borneo Jack Sparrow von sich reden. Sie siegte nach dem schnellsten Nullfehlerritt im L-Springen und platzierte sich in der anspruchsvollen M*-Springprüfung nach einem fehlerfreien Ritt im Stechen auf dem 3. Rang. Im L-Stilspringen verpasste sie mit der Wertnote 8,40 den Sieg nur knapp und wurde Zweite. Ihre Schwester Dr. Friederike Dörner wurde in dieser Prüfung mit Chasja Elfte. In einem weiteren L-Springen belegte das Paar den 7. Platz. Kim Nienhaus machte im L-Stilspringen ebenfalls eine gute Figur und durfte sich über die Wertnote 7,50 und den 3. Platz freuen.

 

Nachwuchsreiterin Mia Schlütter wurde im Springreiter Wettbewerb für ihre hervorragende Leistung im Sattel von Nantario mit der Wertnote 7,70  und der Goldschleife belohnt. Im Dressurreiter Wettbewerb wurde sie Vierte. Klara Große Kleimann belegte auf Sam im Stilspring Wettbewerb den 2. Platz, Bianca Krinke wurde hier Achte. Auch Rabea Loock zeigte in Lembeck ihre gute Form. Im Sattel von La Franko belegte sie im A*-Stilspringen den 5. Platz, in der A-Dressurreiterprüfung wurde sie Zwölfte.

 

Auch in Gescher zeigten sich die Krommerter von ihrer besten Seite. Johann Sparenberg siegte mit United im L-Springen und belegte im M*-Springen den 7. Platz. In einem weiteren M*-Springen erreichte Frank Nachtigall auf Con Aviador den 9. Platz. In der L-Springpferdeprüfung wurde das Paar Achte. Thomas Mang hatte Bonanza in der M*-Springpferdeprüfung gesattelt und erreichte mit der Wertnote 8,30 den 4. Platz. Im stark besetzten M**-Springen verpasste Mang mit Avatar den Sieg nur knapp und wurde Zweiter. Mit Black Balou wurde er Elfter. Christine Busch erreichte mit Diabolo den 3. Platz in der A-Dressur. Vereinskollegin Laurien Epping wurde in der A-Dressurreiterprüfung mit Timms Montenegro Siebte. Viktoria Weyers konnte aus Gescher gleich zwei Schleifen mit nach Hause nehmen. In der A-Dressurreiterprüfung platzierte sie sich mit Via Bella als Dritte, im E-Springen wurde sie Neunte.

 

 Westfälische Schärpe in Westbevern / Metelen / Langenfeld

 

 

Die Ponymannschaft des RuF Rhede-Krommert hat beim Wettkampf um die Westfälische Schärpe in Westbevern den 3. Platz erreicht.

 

 

Franziska Böing (Duell Graf), Viktoria Weyers (Via Bella), Anna Möllenbeck (Deistar), Jennifer Rösing (Nemo) und Julia Rademacher (Dorina) gewannen die Bronzemadaille hinter dem siegreichen Team aus Greven und der Mannschaft aus Emsdetten. Die jungen Reiter hatten einen Dressur- und einen Stilspringwettbewerb sowie einen Stilgeländeritt der Klasse E zu absolvieren. Zudem gehörte das Vormustern der Ponys an der Hand zum Wettbewerb.  Insbesondere Anna Möllenbeck konnte durch ihre Siege im Spring- und im Geländewettbewerb (Wertnoten jeweils 8,50) entscheidend zum Mannschaftserfolg beitragen. In der Einzelwertung durfte sie sich über den 4. Platz freuen. Mannschaftskollegin Viktoria Weyers konnte in Westbevern ebenfalls überzeugen. Durch den 7. Platz in der Dressur, den 3. Platz im Springen und den 6. Platz im Geländewettbewerb belegte sie in der Einzelwertung den hervorragenden 3. Platz. Franziska Böing wurde im Dressur-Wettbewerb Siebte.

 

 

In Metelen konnte Christine Busch auf Real Diamond erneut herausragende Erfolge feiern. Sie siegte sowohl in der L*-Dressur, als auch in der L-Dressurreiterprüfung (Wertnoten 7,80 und 8,20). Springreiter Thomas Mang wusste in Langenfeld zu überzeugen. Mit Fräulein Flora beendete er die M*-Springprüfung nach einem fehlerfreien Ritt als Siebter. Im Sattel von Cashmire belegte er in der M*-Springpferdeprüfung den 4. Platz.

 

 

 

Goldene und Kleine Schärpe in Höven

 

 

Mit tollen Platzierungen kehrten die Nachwuchsstars des RuF Rhede-Krommert vom Deutschlandpreis der Ponyreiter aus Höven (Oldenburg) zurück. Am Ende konnten sich die Mannschaften über den 4. Platz bei der Goldenen Schärpe und den 5. Platz bei der Kleinen Schärpe freuen.

 

Bei der Goldenen Schärpe ist eine Vielseitigkeitsprüfung auf E-Niveau zu absolvieren. Es ist ein deutschlandweiter Vergleichswettkampf für die jungen Nachwuchstalente im Vielseitigkeitssport. Neben den klassischen Disziplinen Dressur, Springen und Gelände müssen die Ponyreiter zusätzlich eine Theorieprüfung und einen Fitnesstest (2000 m Lauf) absolvieren. Zudem gehört das Vormustern, also das Vorstellen der Ponies an der Hand, zum Wettkampf. Das Team um Trainer Klemens Nachtigall, bestehend aus Julia Rademacher, Franziska Böing, Anna Möllenbeck, Viktoria Weyers und Jennifer Rösing, zeigten in allen Disziplinen souverän ihr Können. Am Ende wurden ihre tollen Leistungen mit dem vierten Platz in der Mannschaftswertung belohnt.

 

Auch in der Einzelwertung sicherten sich die Teammitglieder gute Platzierungen. Franziska Böing wurde mit Ihrem Pony Duell Graf Sechste der ersten Abteilung. Viktoria Weyers sicherte sich in der zweiten Abteilung mit ihrem Erfolgspony Via Bella den neunten Platz. Auf den Plätzen 12 und 13 folgten Julia Rademacher und Anna Möllenbeck.

 

Als jüngstes Team in Höven sicherten sich die Geschwister Klara (10) und Lotta (7) Große-Kleimann sowie Linn (10), Imke (7) und Mia (12) Schlütter den hervorragenden fünften Platz bei der Kleinen Schärpe. Trainerin Brigitte Dickmann ist stolz auf die Leistungen und die Nervenstärke des jungen Teams. Bei der Kleinen Schärpe geht es um den Einstieg in die Welt der Vielseitigkeit. Zu absolvieren sind ein Theorie-, ein Gelände- und ein Geschicklichkeitsteil. Mit Aufgaben wie dem Tempofeeling, bei dem es gilt ohne Hilfsmittel eine Strecke in exakt 30 Sekunden zu absolvieren oder dem Geschicklichkeitskurs, bei welchem die Kinder die Kontrolle über ihre Ponies unter Beweis zu stellen haben, wird ein hohes Maß an Konzentration von den Kindern verlangt. Zusätzlich ist bei allen Spielen die Zeit im Auge zu behalten. Die jungen Reiter erfahren hierbei spielerisch trotz Aufregung und Zeitdruck Ruhe zu bewahren.

 

Dinslaken-Hiesfeld / Lingen / Coesfeld-Lette / Billerbeck / Westbevern

 

Die Reiter des RuF Rhede-Krommert waren nun auf verschiedenen Turnieren bis zur Klasse S erfolgreich.

 

 

 

 

 

Springreiter Thomas Mang startete mit verschiedenen Nachwuchspferden auf dem Turnier in Dinslaken-Hiesfeld. Im Sattel von Spiedy erhielt er in der L-Springpferdeprüfung die Wertnote 8,00 und konnte die Prüfung für sich entscheiden. Mit Bonanza wurde er Dritter (7,60). In einer weiteren L-Springpferdeprüfung belegte er mit Emira ebenfalls den 3. Platz (7,70). In der A**-Springpferdeprüfung verpasste er den Sieg im Sattel von Charlton S nur knapp und konnte die Silberschleife entgegennehmen (8,00).

 

 

Dr. Friederike Dörner konnte sich im L-Stilspringen ebenfalls über den 2. Platz freuen. Der harmonische Ritt mit ihrem Pferd Chasja wurde von den Richtern mit der Wertnote 7,30 belohnt. Jutta Zimmermann feierte in Dinslaken-Hiesfeld im Sattel ihres routinierten Dressurpferdes Amaro Abano erneut hervorragende Erfolge. Sie siegte zunächst in der S*-Dressurprüfung, dem Prix-St. Georges, mit einem Endergebniss von 70,92%. Auch in der anspruchsvollen Dressurprüfung der Klasse S**, der sogenannten Intermediaire I Prüfung, ließ die erfahrene Dressurreiterin der Konkurrenz keine Chance. Hier siegte sie mit einem Ergebniss von 72,33%.

 

 

Auch am vorherigen Wochenende konnte das Paar eine beachtliche Platzierung erreichen. Auf dem Turnier in Lingen startete sie in der Dressurprüfung der Klasse S*, dem Prix St. Georges, und wurde Zweite (70,66%).

 

Rabea Loock startete mit La Franko auf dem Turnier in Coesfeld-Lette. Im A**-Stilspringen wurde sie mit der Wertnote 7,70 und dem 6. Platz belohnt.

 

Astrid Hegerfeld startete in Billerbeck in der Kombinierten Dressur- und Springprüfung der Klasse A. Hier belegte sie mit Santana den 5. Platz (6,90).

 

 

Ricarda Schlütter machte auf dem Fahrturnier in Westbevern von sich reden. Mit dem Pony Noctambule gewann sie sowohl den Dressur-Fahr-Wettbewerb, als auch den Kombinierten-Fahr-Wettbewerb. Im Hindernis-Fahr-Wettbewerb belegte das Gespann den 2. Rang. Im Dressur-Fahr-Wettbewerb für Pferde und in der A-Dressur-Fahrprüfung hatte sie Overfly angespannt. Hier belegte sie jeweils den 3. Platz. In der Kombinierten Prüfung für Einspänner wurde sie Fünfte.

 

Reken / Marl Hof Thier / Remscheid / Lichtenvoorde

In Reken wurden in Rahmen des Sommerturnieres auch die  Einzelkreismeisterschaften des Reiterverbandes Borken ausgetragen, bei denen zwei Silbermedaillen an den RuF Rhede-Krommert gingen.

 

Julia Rademacher sicherte sich den 2. Platz in der Meisterschaftswertung der Ponyspringreiter. Sie siegte im Sattel von Cadeau de Coeur souverän in der Ponyspringprüfung der Klasse A** mit Stechen. In einem weiteren A**-Springen wurde sie Vierte. Franziska Böing durfte in der Wertung der Ponydressurreiter über die Titel der Vizekreismeisterin freuen. In Reken wurde auch die Bewital Junior Trophy 2016 ausgetragen. Hier belegte die Krommerter Mannschaft mit Julia Rademacher, Julia Venderbosch und Franziska Böing den 6. Platz. In der Einzelwertung wurde Julia Rademacher Dritte.

 

 

Christine Busch zeigte erneut ihre überragende Form und gewann mit Real Diamond sowohl die M*-Dressurreiterprüfung, als auch die L*-Dresssurkür. In einer weiteren L*-Dressur sicherte sie sich den 2. Platz. Jana Hierbing belegte in dieser Prüfung mit Hold your time den 10. Platz.

 

Carina Bauhaus machte im Sattel von Zsolea eine gute Figur und erreichte im L-Stilspringen den 3. Platz. In einem weiteren L-Springen wurde sie Sechste. Johann Sparenberg verpasste mit United den Sieg im L-Springen nur knapp und wurde Zweiter. Im anspruchsvollen M*-Springen belegte das Paar den 3. Platz. Springreiterin Johanna Haimi wurde im stark besetzten M*-Springen mit Stechen mit ihrem Erfolgspferd Babelutte Sechste. In einer weiteren Abteilung dieser Prüfung landete Dr. Friederike Dörner mit Chasja auf dem hervorragenden 5. Platz. Thomas Mang folgte mit Fräulein Flora auf dem 6. Rang. 

 

Mang startete auch auf den Turnier in Marl auf dem Hof Thier und konnte sieben Platzierungen erreichen. Er sicherte sich mit Charmelle den 6. Platz im M**-Springen. In der L-Springpferdeprüfung konnte er auf Black Balou die Silberschleife entgegennehmen. Einen besonderen Erfolg feierte Mang auf dem Turnier in Düsseldorf-Erkrath. Mang stellte das vielversprechende Nachwuchsspringpferd Charlton S erstmals in einer M-Springpferdeprüfung vor und wurde mit der Wertnote  8,10 Zweiter. Mit dieser Leistung qualifizierte sich das Paar für das im Herbst in Warendorf stattfinde Bundeschampionat.

 

Lena Sinnack startete mit Cassey S höchst erfolgreich auf dem Turnier in Remscheid. Sowohl im M*-Springen, als auch im S*-Springen blieb das eingespielte Paar fehlerfrei. Durch diese Leistungen innerhalb eines starken Starterfeldes durfte sie sich in beiden Prüfungen über den 7. Platz freuen.

In den Niederlanden startete Thomas Lünemann auf dem Ü40-Turnier in Lichtenvoorde und sicherte sich nach zwei fehlerfreien Umläufen mit Stechparcours den 3. Platz.

 

Goldene Schärpe Kreuth / Renswoude / Gronau-Epe

 

In ostbayerischen Kreuth wurde am Wochenende der Wettkampf um die „Goldene Schärpe Pferde“ ausgetragen. Nele Rühl vom RuF Rhede-Krommert gehörte mit Ihrem Pferd Dreamwald zum siegreichen Team des Landesverband Westfalen und konnte mit ihren Leistungen in den fünf Teildisziplinen entscheidend zum Sieg beitragen.

 

Gemeinsam mit Luise Scheffler, Maja Barenbrock, Felicia Niederhofer und Laura Wortmann konnte Nele Rühl vor den Teams aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rheinland die  umkämpften Siegerschärpen entgegennehmen. Die Reiter hatten einen Dressur- und Springwettbewerb, sowie einen  Geländewettbewerb auf E-Niveau zu absolvieren. Auch eine Theorieprüfung und das Vormustern der Pferde an der Hand gehörte zum Wettbewerb. Nele Rühl erhielt in der Dressur die hervorragende Wertnote 8,40 und wurde  im Springen für ihren harmonischen Ritt mit der Wertnote 8,20 belohnt. Im Geländeparcours zeigte sie ebenfalls eine solide Vorstellung (Wertnote 7,70). Auch in der  Theorieprüfung (9,50) und beim Vormustern (9,00) erzielte Nele Rühl beachtliche Ergebnisse, sodass sie sich in der Einzelwertung über den 6. Platz freuen konnte. Mannschaftsführerin Christa Middendorf und der Krommerter Trainer Klemens Nachtigall, der die Mannschaft gemeinsam mit Jutta Briel vorbereitet hatte, zeigten sich äußert zufrieden mit den Ergebnissen. Bereits zum vierten Mal in Folge konnte das Westfälische Team den Wettbewerb für sich entscheiden und sich gegen dreizehn Mannschaften aus ganz Deutschland durchsetzen.

 

Vom 24. bis 26. Juni findet in Höven (Oldenburg) die Goldene Schärpe für die Ponyreiter statt. Hierfür hat sich die Mannschaft des RuF Rhede-Krommert bereits qualifiziert.

 

Der Krommerter Vielseitigkeitsreiter Philip Weßling startete im holländischen Renswoude zum ersten Mal in einer internationalen

CIC***-Vielseitigkeitsprüfungprüfung. Zwar reichte es auf Anhieb nicht für eine Platzierung innerhalb des starken Starterfeldes, allerdings konnte er die U25-Wertungsprüfung für sich entscheiden. Im Sattel von Lissa´s Lady zeigte Weßling  sowohl im Dressurviereck, als auch im Spring- und Geländeparcours ansprechende Leistungen und bewies damit seine derzeit hervorragende Form.

 

Auf dem Turnier in Gronau-Epe erzielten die Reiter des RuF Rhede-Krommert einige vordere Platzierungen. Nachwuchsreiter Basti Könemann konnte sich mit Tigger´s Pooh über die Wertnote 7,80 und den 3. Platz im Führzügel Wettbewerb freuen. Klara Große Kleimann wurde mit Sam im Springreiter Wettbewerb ebenfalls Dritte. Ihre Schwester Sophie Große-Kleimann belegte in der anspruchsvollen Ponyspringprüfung der Klasse L den 4. Platz.

Jennifer Rösing wusste mit Nemo im Stilspring Wettbewerb der Klasse E zu überzeugen und wurde mit der Wertnote 7,70 und dem 8. Platz belohnt. Springreiter Frank Nachtigall hatte Cachus Royal gesattelt und wurde in der A**-Springpferdeprüfung Zehnter. In einer weiteren A**-Springpferdeprüfung erhielt das Paar die Wertnote 8,10 und belegte den 3. Platz. Thomas Mang konnte in dieser Prüfung auf Charlton S die Silberschleife entgegennehmen, in der L-Springpferdeprüfung wurde das Paar Neunter. Auch mit Vritz lief es für Mang gut. Das L-Springen beendete er als Dritter. Im M*-Springen mit Stechen erreichte er den 9. Platz. Mit Fräulein Flora blieb Thomas Mang im L-Springen ebenfalls fehlerfrei und belegte den 5. Platz.

 

 

 

 Kirchellen / Südlohn-Oeding / Goch / Münster-Handorf

 

Die Reiter des RuF Rhede-Krommert waren nun höchst erfolgreich auf verschiedenen Turnieren unterwegs.

‪‬

In Kirchhellen verpasste Thomas Mang auf Cashmire den Sieg in der Springpferdeprüfung der Klasse L mit der Wertnote 8,40 nur knapp. In der M*-Springpferdeprüfung wurde das Paar Fünfte. Im M*-Springen belegte der Springreiter aus dem Stall Könemann mit Charmelle den 3. Platz. Mit Grandessa wurde er Sechster.

Vanessa Bohnen machte im Sattel von Texas eine gute Figur und platzierte sich im L-Springen auf dem 4. Platz. Auch im A**-Springen blieb sie fehlerfrei und konnte sich über den 5. Platz freuen.

‪‬

In Südlohn-Oeding konnten die Krommerter sechs Prüfungen für sich entscheiden.

 

Mia Schlütter startete im Reiter Wettbewerb mit Nantario und wurde mit der Wertnote 8,00 und der Goldschleife belohnt. Im Dressur-Reiter Wettbewerb wurde das Paar Zweite. Mit dem Sieg im Springreiter Wettbewerb rundete die junge Amazone ihr erfolgreiches Wochenende ab. Auch Imke Schlüter machte auf Nantario eine gute Figur und konnte sich im Führzügel Wettbewerb über die Silberschleife freuen. Basti Könemann belegte hier den 5. Platz. Marie Schmaing hatte Cikos im Reiter Wettbewerb gesattelt und wurde Zweite. Linn Schlütter belegte auf Lucky Boy jeweils den 4. Platz im Reiter Wettbewerb und im Dressur-Reiter Wettbewerb.

Viktoria Weyers bewies auch in Südlohn-Oeding ihre gute Form und siegte in der E-Dressur mit der hervorragenden Wertnote 7,70. Im Pony-Stilspring Wettbewerb belegte sie den 3. Platz vor Vereinskollegin Anna Möllenbeck, die auf Newsunny Vierte wurde. Möllenbeck konnte auch in der A*-Dressur überzeugen und die Silberschleife mit nach Hause nehmen. Luisa Rüter zeigte mit ihrem Pony Cisco Sugar Chex eine gute Leistung im E-Stilspringen und platzierte sich auf dem 3. Rang.

 

Für besonderes Aufsehen sorgte Christine Busch mit Real Diamond. Zunächst gewann sie die L-Dressurreiterprüfung mit der Wertnote 8,20. In der L-Dressur erhielt sie die Traumnote von 9,00 und durfte auch in dieser Prüfung die Ehrenrunde als Siegerin anführen. Jana Hiebing wurde hier Vierte.

 

Johanna Dörner entschied mit Borneo Jack Sparrow die Stilspringprüfung der Klasse L für sich. Pauline Dieck und Dr. Frederike Dörner folgten auf den Plätzen vier und fünf. In der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M* belegte Johanna Dörner den hervorragenden 2. Platz vor Thomas Mang mit Fräulein Flora auf dem 9. Platz. In einer weiteren Abteilung dieser Prüfung wurde Dr. Frederike Dörner mit Chasja Vierte vor Johanna Haimi, die mit Gut Neuenhof´s Camiro ebenfalls fehlerfrei blieb und Sechste wurde. Das M*-Springen beendete Johanna Dörner als Zwölfte vor Johann Sparenberg, der mit United den 14. Platz belegte.

 

Im M**-Springen konnte Sparenberg innerhalb eines starken Starterfeldes überzeugen und nach einem fehlerfreien Ritt im Stechen den 3. Platz belegen. Yannick Busch platzierte sich mit Airpot im M*-Springen auf dem 5. Platz.

‪‬

Julia Radmacher startete mit Cadeau de Coeur auf dem Turnier in Goch und belegte in zwei A-Springen den 3. und den 6. Platz.

‪‬

Vielseitigkeitsreiter Philip Weßling startete in Münster- Handorf mit dem erst sechsjährigen Hengst Königsee in einer CIC*- Prüfung. Gleich bei dem ersten Start des Pferdes in dieser anspruchsvollen Prüfung sprang der 5. Platz für das Paar heraus.

 

 

Westfälische Meisterschaften in Everswinkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Philip Weßling holt die Bronzemedaille

 

Bei den Westfälischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit die am Wochenende in Everswinkel ausgetragen wurden, konnte Philip Weßling vom RuF Rhede-Krommert die Bronzemedaille gewinnen.

 

In der Altersklasse der Jungen Reiter und Reiter belegte er hinter Olympiasiegerin Ingrid Klimke und Frank Feldmann den beachtlichen 3. Platz. Mit dem Pferd Lissa´s Lady lieferte er in den drei Teilprüfungen der CIC** Vielseitigkeitsprüfung hervorragende Leistungen.

In der Dressur erreichte er ein Endergebniss von 70,94%. Auch im anspruchsvollen Gelände lief es für Weßling gut. Hier kamen lediglich vier Zeitstrafpunkte hinzu. Im abschließenden Springparcours bewies er seine Nervenstärke und blieb fehlerfrei!

 

Borken / Billerbeck - Beerlage / 

Voerde / Kirchellen / Bochum-Nord / Münster Hof Bölting

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Reiter des RuF Rhede-Krommert konnten am Pfingstwochenende insgesamt fünf Siege und zahlreiche vordere Platzierungen bis zur Klasse S erzielen.

 

 

‪‬

Auf dem traditionsreichen Pfingstturnier des Reitervereins Borken machten vor allem die Springreiter von sich reden. Thomas Mang platzierte sich mit Cashmire in der L- und M* Springpferdeprüfung auf dem 2. und dem 3. Platz. Auf Chento wurde er in einer weiteren M*-Springpferdeprüfung ebenfalls Dritter. Im Sattel von Gut Neuenhofs Camira wusste Mang sowohl in der Zeitspringprüfung der Klasse S*, als auch in der S*-Springprüfung mit jeweils einer fehlerfreien Runde zu überzeugen. Innerhalb eines starken Starterfeldes belegte er den 14. Platz und den 11. Platz.

 

 

Frank Nachtigall stellte Nachwuchsspringpferd Con Aviador in der L-Springpferdeprüfung vor und wurde Achter. Lena Sinnack bewies auch in Borken ihre gute Form und blieb in der M**-Springprüfung fehlerfrei. Sie platzierte sich mit Cassey S auf dem 3. Platz vor Vereinskollege Yannick Busch, der Neunter wurde. In der M*-Springprüfung zeigte Lena Sinnack eine weitere hervorragende Leistung, mit der sie die Silberschleife gewinnen konnte.

 

 

Auch die Nachwuchsreiter wussten zu überzeugen. Marie Schmaing konnte sich im Reiter-Wettbewerb über die Wertnote 7,50 und den Sieg freuen. Joyce Mölders wurde in einer weiteren Abteilung dieser Prüfung mit der Wertnote 7,20 und dem 2. Platz belohnt. Mia Schlütter wurde in dieser Prüfung Vierte.

 

 

Astrid Hegerfeld startete mit Santana auf dem Turnier in Billerbeck-Beerlage und belegte den 5. Platz in der Kombinierten Dressur-/Springprüfung der Klasse A.

 

 

‪‬

Vereinskollegin Anita Strothmann konnte mit ihrem Pferd Dream with me gleich zwei Schleifen auf dem Turnier in Voerde gewinnen. In der L*-Dressur wurde sie Sechste. Im A*-Stilspringen platzierte sie sich auf dem 3. Platz. Joana Buchmann wurde auf Cosina im A*-Springen mit Idealzeit ebenfalls Dritte.

 

 

Johann Sparenberg startete mit United in Kirchhellen und konnte sich über den 7. Platz in der anspruchsvollen M*-Punktespringprüfung freuen.

 

 

‪‬

Thomas Mang startete nicht nur in Borken, sondern auch auf dem Turnier in Bochum-Nord. Hier wurde er u.a. mit Chento Siebter in der M*-Springprüfung mit Idealzeit. Im Sattel von Gut Neuenhofs Carmiro erhielt er in der Springpferdeprüfung der Klasse M* die hervorragende Wertnote 8,00 und beendete die Prüfung als Viertplatzierter.

 

 

‪‬

Die Krommerter Reiter machten auch auf dem Vielseitigkeitsturnier auf dem Hof Bölting in Münster eine gute Figur. Viktoria Weyers gelang es mit ihrem Pony Via Bella sowohl den Dressur Wettbewerb, als auch den Stilspring Wettbewerb zu gewinnen. Im Stilgelände Wettbewerb erreichte sie den 10. Platz, dadurch platzierte sie sich in der Kombinierten Wertung auf dem hervorragenden 2. Platz. Sie musste sich nur durch ihre Vereinskollegin Laurien Epping geschlagen geben, die die Prüfung mit Clopfer gewinnen konnte.

Auch Nele Rühl zeigte mit ihrem Pony Dreamwald tolle Leistungen. Im Dressur Wettbewerb wurde sie Fünfte. Den Stilgelände Wettbewerb konnte sie mit der hervorragenden Wertnote von 8,80 für sich entscheiden. Dadurch konnte sie sich im Kombinierten Wettbewerb gemeinsam mit Viktoria Weyers auf dem 2. Rang platzieren. Julia Venderbosch belegte im Stilgeländeritt den 8. Platz. Franziska Böing wurde im Stilspring Wettbewerb Vierte.

 

Julia Rademacher absolvierte mit Cadeau de Coeur die A**-Vielseitigkeitsprüfung. Die A*-Dressur beendete sie als Fünfte, im A**-Springen verpasste sie den Sieg nur knapp und wurde Zweite. In der Kombinierten Prüfung belegte sie den 12. Platz, vor Leandra Haddick als Dreizehnte.

 

 

Sichtung Goldene Schärpe

 

 

 

Das Team des RuF Rhede-Krommert hat sich auch in diesem Jahr für die Goldene Schärpe qualifiziert. Der bundesweite Wettkampf um den „Deutschlandpreis der Ponyreiter“ wird vom 24. bis 26. Juni in Höven (Oldenburg) ausgetragen.

In Münster-Handorf fand nun die Qualifikation statt, bei der die jungen Reiter eine Dressur- und Springprüfung, sowie eine Geländeprüfung auf E-Niveau zu absolvieren hatten. Zudem gehört das Vormustern der Ponys a...n der Hand zum Wettbewerb.

Mit hervorragenden Wertnoten und einer beständigen Leistung aller Teammitglieder löste die junge Truppe um Trainer Klemens Nachtigall das begehrte Ticket für die Teilnahme an der traditionsreichen Goldenen Schärpe.

Zur Mannschaft gehören Franziska Böing, Jennifer Rösing, Anna Möllenbeck, Viktoria Weyers und Julia Rademacher.

Der RuF Rhede-Krommert wird auch für die parallel stattfindene „Kleine Schärpe“ (ehemals Bundesponyspiele) eine Mannschaft stellen.

Dorsten / Gronau / Hünxe / Münster-Nienberge

 

Höchst erfolgreich waren die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun auf verschiedenen Turnieren unterwegs.

 

In Dorsten verpasste Jutta Zimmermann den Sieg in der S***-Dressurprüfung nur knapp. Im Sattel Ihres routinierten Pferdes First Stepp wurde sie mit dem Endergebnis von 793 Punkten Zweite und ließ damit Konkurrenten wie die Dressurreiterin Helen Langenhanenberg hinter sich. Thomas Mang konnte sich mit Grand Coeur über den 10. Platz im S*-Springen freuen. Mit Charmelle wurde er Elfter in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M**. In einem weiteren M**-Springen gelang ihm mit Vritz ein ebenfalls fehlerfreier Ritt, der mit dem 9. Platz belohnt wurde. Für eine Goldschleife sorgte Yannick Busch im L-Springen. Mit seinem Erfolgspferd Airport gelang ihm der schnellste fehlerfreie Ritt. Sein Vereinskollege Frank Nachtigall stellte Con Aviador vor und belegte in der A**-Springpferdeprüfung den 6. Platz. In der L-Springpferdeprüfung erhielt er die Wertnote 8,00 und wurde Zwölfter. Anna Möllenbeck erreichte mit Newsunny in der A-Dressur den 7. Platz. Vanessa Bohnen konnte im Sattel von Texas sowohl im A**-Stilspringen, als auch im L-Stilspringen überzeugen und belegte den 5. und den 9. Platz.

 

Auf dem Turnier in Gronau blieb Lena Sinnack mit Cassey S in der anspruchsvollen M*-Springprüfung fehlerfrei und wurde mit dem 5. Platz belohnt. Jana Hiebing konnte sich in der L*-Dressur über die Wertnote 7,40 und den 2. Platz freuen. Franziska Böing konnte auf Duell Graf die A**-Stilspringprüfung mit der Wertnote  7,80 für sich entscheiden.

 

Auch in Hünxe-Bruckhausen gingen viele Schleifen an die Krommerter Reiter. Nachwuchsreiterin Mia Schlütter siegte auf Nantario im Reiter Wettbewerb und beendete den Springreiter Wettbewerb als Vierte. Mit dem 7. Platz im Dressurreiter Wettbewerb rundete die Amazone ihr erfolgreiches Wochenende ab. Charlotte Eissing wurde in dieser Prüfung Sechste. Im Reiter Wettbewerb platzierte sie sich auf dem 3. Rang. Julia Jägering hatte Weltino in der L*-Dressur gesattelt und wurde Siebte. Laurien Epping durfte in der A-Dressurreiterprüfung auf Clopfer die Silberschleife entgegennehmen. Leandra Haddick wurde mit Djaba Daba Duu Dritte in der A**-Zwei-Phasen-Springprüfung. Alica Nienhaus platzierte sich mit Hugo in der A*-Dressur auf dem 5. Platz. 

 

Auf dem bundesweiten Ponychampionat in Münster-Nienberge traffen sich am Wochenende die besten Nachwuchsreiter um Ihr Können zu präsentieren. Julia Rademacher  und Sophie Große Kleimann konnten auf ganzer Linie überzeugen und Platzierungen und Siege bis zur Klasse L erzielen. Julia Rademacher zeigte ihre Klasse mit dem   Sieg in der A*-Springprüfung. Sophie Große Kleimann blieb im anspruchsvollen L-Springen fehlerfrei und durfte sich über den 5. Platz freuen. Im L-Mannschaftsspringen gelang es den beiden Reiterinnen gemeinsam mit zwei weiteren Reiterrinnen aus dem Landesverband Westfalen den Sieg zu erzielen. Julia Rademacher belegte in der Einzelwertung zudem den 3. Platz. Klara Große-Kleimann durfte ebenfalls zwei Schleifen mit nach Hause nehmen. Mit Sam belegte sie den 2. Platz im Stilspring Wettbewerb und wurde Vierte im Springreiter Wettbewerb.

 

Ahaus-Ottenstein / Wesel-Obrighoven / Unna

 

Die Reiter des RuF Rhede-Krommert kehrten nun mit einigen Schleifen von verschiedenen Turnieren zurück.

In Ahaus-Ottenstein konnte Franziska Böing auf Duell Graf die Stilspringprüfung der Klasse A* mit der Wertnote 8,20 für sich entscheiden. Viktoria Weyers musste sich in der A-Dressurreiterprüfung und im Standard Spring Wettbewerb nur knapp geschlagen geben und  wurde jeweils Zweite. Im Dressur Wettbewerb belegte sie mit ihrem Erfolgspony Via Bella den 3. Platz, im E-Springen  wurde sie Sechste. Nele Rühl hatte Dreamwald gesattelt und wurde Sechste in der A*-Dressur. Fehlerfrei absolvierten Johanna und Dr. med. Frederike Dörner die Springprüfung der Klasse L mit Naturhindernissen.  Johanna Dörner belegte im Sattel von Borneo Jack Sparrow den 3. Platz, dicht gefolgt von Ihrer Schwester Frederike, die mit Chasja Vierte wurde.

 

In Wesel-Obrighoven konnte Julia Rademacher  im Sattel von Cadeau de Coeur gleich drei Platzierungen erzielen. Im A*-Stilspringen belegte sie den 4. Platz. In der A*-Punktespringprüfung und dem A**-Springen mit Siegerrunde konnte sie sich jeweils über den 2.. Platz freuen. Ihre Vereinskollegin Sophie Große-Kleimann landete mit Holly jeweils knapp dahinter auf dem 3. Rang.

 

Auf dem Turnier in Unna gelang es Thomas Mang das 6-jährige Springpferd Avatar für das im Herbst stattfindende Bundeschampionat in Warendorf zu qualifizieren. In der stark besetzten Springpferdeprüfung der Klasse M*  wurde das Paar mit der Wertnote 8,00 und dem 7. Platz belohnt. In der Springprüfung der Klasse M* belegte das Paar den 2. Platz. In einer weiteren Abteilung dieser Prüfung landete Thomas Mang mit Black Balou auf dem 7. Platz. Auch mit Grand Coeur zeigte er im M**-Springen eine ansprechende Leistung. Er  verpasste den Sieg nur knapp und belegte den 2. Platz.

 

Heiden / Olfen-Vinnum / Bundesnachwuchsvierkampf Langenfeld

 

 

Auf dem traditionellen Reitturnier in Heiden waren die Reiter des RuF Rhede-Krommert sehr häufig in den Platzierungslisten zu finden. Insbesondere Springreiter Thomas Mang wusste zu überzeugen und siegte im Sattel von Spiedy in der L-Springpferdeprüfung mit der Wertnote 8,20. In der A**-Springpferdeprüfung belegte das Paar den 4. Platz. In der anspruchsvollen M*-Springpferdeprüfung konnte Mang auf Chento die Silberschleife entgegennehmen. Mit Cashmire wurde er Achter vor Vereinskollege Frank Nachtigall, der mit Con Aviador den 9. Platz belegte. Auch in der L-Springpferdeprüfung reichte es für Nachtigall auf diesem Pferd für den 9. Platz.  Johanna Haimi landete im L-Springen mit ihrem Erfolgspferd Babelutte auf dem 8. Platz. In der Stilspringprüfung der Klasse L wusste Kim Nienhaus auf Lord Loui zu überzeugen.  Mit der Wertnote 7,90 und einem fehlerfreien Ritt im Stechen durfte sie sich über den 5. Platz freuen. Johann Sparenberg wurde hier mit United Neunter. In der M*-Springprüfung mit Stechen zeigte er ebenfalls eine gute Leistung, die mit dem 5. Platz belohnt wurde. Nele Rühl erhielt in der A*-Dressur die Wertnote 7,10 und platzierte sich auf dem 5. Rang.

 

In Olfen-Vinnum gingen die Krommerter Ponyreiter erfolgreich an den Start. Leandra Haddick hatte im A*-Stilgeländeritt Djaba Daba Duu gesattelt und erhielt nach einem harmonischen Ritt die Wertnote 8,10. Sie belegte damit den 8. Platz. Franziska Böing bestätigte ihre gute Form und wurde mit Duell Graf Vierte in der A*-Dressur. Christine Busch erreichte mit Diabolo den 6. Platz in der A-Dressurreiterprüfung. Julia Rademacher belegte im Sattel von Cadeau de Coeur den 9. Platz im A*-Stilspringen. Nachwuchsreiterin Klara Große-Kleimann konnte sich im Springreiterwettbewerb über die Wertnote 7,50 und den 3. Platz freuen.

 

Beim Bundesnachwuchsvierkampf in Langenfeld konnte Viktoria Weyers vom RuF Rhede-Krommert sowohl in der Mannschafts- als auch in der Einzelwertung einen großen Erfolg feiern. Bei diesem Wettkampf war neben einer Dressur- und Springprüfung auf E-Niveau auch ein 2000 m Lauf und eine 50 m Schwimmstrecke zu absolvieren. Auf der großzügigen Anlage des Pferdesportzentrum Rheinland in Langenfeld wurde bei guten Bedingungen die besten Nachwuchsvierkämpfer Deutschlands ermittelt. Viktoria Weyers konnte gemeinsam mit Vivien Borgmann, Alina Sparwel und Shona Benner den Sieg für den Landesverband Westfalen erzielen. Die von Christa Middendorf vorgestellte Mannschaft konnte sich am Ende gegen zehn weitere Mannschaften aus ganz Deutschland durchsetzen und damit den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Viktoria Weyers gewann in der Einzelwertung hinter ihrer Mannschaftskollegin Shona Benner die Silbermedaille und konnte insbesondere durch ihre hervorragenden Leistungen in der Dressur- und Springprüfung auf ihrem Pony Via  Bella entscheidend zum Mannschaftssieg beitragen. In der Dressurprüfung wurde sie mit der Wertnote 8,40 Dritte.  Auch im E-Springen, welches als letzte Teilprüfung am Sonntag ausgetragen wurde, bewies die Zwölfjährige ihre Nervenstärke und absolvierte den Parcours fehlerfrei und äußerst harmonisch. Dieser Ritt wurde von den Richtern mit der Tageshöchstnote 8,80 und dem Sieg belohnt. Der Krommerter Trainer Klemens Nachtigall, der die Mannschaft seit Wochen trainiert und auf dem Turnier betreut hat, war mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Uschi Mersch-Hebing hatte die Teilnehmerinnen erneut auf den Lauf- und Schwimmwettbewerb vorbereitet.

 

 

Werne-Lenklar / Gahlen / Ganderkesee-Bergedorf

 

Lena Sinnack von RuF Rhede-Krommert konnte von dem Reitturnier in Werne-Lenklar eine Schleife mit nach Hause nehmen.  In der M*-Springprüfung für Damen konnte die Reiterin des RuF Rhede-Krommert im Sattel ihres Pferdes Cassey S nach einem fehlerfreien Ritt den 14. Platz erreichen.

 

Vereinskollegin Astrid Hegerfeld startete mit Santana auf dem Turnier in Gahlen. Sie erhielt in der A*-Dressurprüfung die Wertnote 7,10 und belegte den 5. Platz.                  

 

Philip Weßling war auf dem Turnier in Ganderkesee-Bergedorf auf der Reitanlage von Olympiasiegerin Sandra Auffahrt erfolgreich. Mit dem 6-jährigen Hengst Königssee wurde er in der Geländepferdeprüfung der Klasse L mit der hervorragenden Wertnote 8,20 und dem 5. Platz belohnt. Damit hat das Paar die erste Qualifikation zum Bundeschampionat erzielt.

 

 

Hünxe / Bottrop / Raesfeld / Heek

 

 

Mit vier Goldschleifen und zahlreichen vorderen Platzierungen kehrten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun von verschiedenen Turnieren zurück.

 

In Hünxe-Drevenack zeigte sich vor allem Julia Rademacher mit ihrem Pony Cadeau de Coeur in guter Form. Das Paar siegte in der A*-Springprüfung mit Idealzeit und wurde in der A*-Dressurreiterprüfung Dritte (Wertnote 7,40).  Christine Busch zeigte auf Real Diamond eine herausragende Vorstellung in der L-Dressurreiterprüfung, die mit der Wertnote 8,50 und dem Sieg belohnt wurde. Im Sattel von Diabolo belegte sie den 3. Platz im E-Zwei-Phasen-Springen. Diese Prüfung konnte Franziska Böing mit ihrem Erfolgspony Salomo für sich entscheiden. Auch Rabea Loock wusste zu überzeugen. Mit La Franko belegte sie in zwei A-Springen jeweils den 3. Platz. Anita Strothmann hatte Dream with me gesattelt und wurde Siebte in der A*-Punktespringprüfung. In der L-Dressur platzierte sie sich als Neunte. Jennifer Rösing freute sich im E-Springen über den 6. Platz auf ihrem Pony Nemo.

 

Springreiter Thomas Mang eröffnete auf dem Turnier in Bottrop  sehr erfolgreich die grüne Saison. Mit Cashmire erhielt er in gleich zwei Springpferdeprüfungen der Klasse M die Wertnote 8,50 und belegte jeweils den 2. Platz. Auf Avatar wurde er hier Achter. Im M*-Springen landete Mang mit Grand Coeur auf dem 5. Platz. Auf Charmelle belegte er in dieser Prüfung nach einem ebenfalls fehlerfreien Ritt den 13. Platz. Vereinskollegin Johanna Haimi wurde mit Gut Neuenhof´s Camira Neunte in der L-Springpferdeprüfung.

 

Auf dem Turnier in Raesfeld-Erle sorgte Carolin Wevering mit Cleo für einen weiteren Sieg. Sie gewann mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt die A*-Punktespringprüfung mit Joker. Johann Sparenberg musste sich im L-Springen nur knapp geschlagen geben und konnte auf United die Silberschleife entgegennehmen. Frank Nachtigall stellte Nachwuchsspringpferd Con Aviador erfolgreich in den Springpferdeprüfungen der Klasse A** und L vor und wurde Dritter und Achter. Luisa Rüter brachte ebenfalls zwei Schleifen mit nach Hause. Sie belegte mit Deistar in zwei E-Springen den 5. und den 7. Platz. Stephan Fleer hatte Polly Pocket gesattelt und beendete die A-Springpferdeprüfung als Fünfter. Im A**-Springen wurde er Siebter.

 

Ricarda Schlüter zeigte beim Fahrturnier in Heek-Nienborg beachtliche Leistungen. Sie hatte Overfly angespannt und belegte den 2. Platz im Kombinierten Fahrwettbewerb. Im Geländefahr-Wettbewerb erreichte sie den 3. Platz.

 

 

 

Kamp-Lintfort / Werne

 

 

Einen beachtlichen Erfolg konnte Philip Weßling vom RuF Rhede-Krommert auf dem Vielseitigkeitsturnier in Kamp-Lintfort feiern. Der junge Vielseitigkeitsreiter, der derzeit eine Ausbildung bei Olympiasiegerin Ingrid Klimke absolviert, gewann im Sattel von Lissa´s Lady eine CIC* Vielseitigkeitsprüfung. Dem Paar gelang zunächst eine hervorragende Vorstellung im Dressurviereck, die mit einem Endergebnis von 73,91% und dem 3. Platz belohnt wurde. Im Gelände zeigte Philip Weßling seine Nervenstärke und Routine. Vor zahlreichen Zuschauern absolvierte er den anspruchsvollen Kurs fehlerfrei. Lediglich im Springparcours gab es zwei Zeitfehler zu verzeichnen. In der Gesamtwertung war ihm damit der Sieg nicht mehr zu nehmen und er setzte sich an die Spitze des Starterfeldes mit über sechzig Teilnehmern.

Auch in der A**-Vielseitigkeitsprüfung wusste der Bocholter zu überzeugen. Im Sattel von Königssee belegte er in der Gesamtwertung den 6. Platz. Auch hier blieb er im Gelände und im Springparcours fehlerfrei. In der Dressur erhielt er die Wertnote 7,20.   

 

Die Krommerter Nachwuchsreiter  brachten vom Vielseitigkeitsturnier in Werne zahlreiche Schleifen mit nach Hause.

In toller Form zeigte sich Nele Rühl mit Dreamwald. In der E-Dressur und im Geländeritt mit Stilwertung wurde sie jeweils Siebte. Im E-Springen gelang ihr der schnellste fehlerfreie Ritt, der mit dem Sieg belohnt wurde. In der Kombinierten Wertung durfte sie sich nach diesen gelungenen Vorstellungen über den 5. Platz freuen. Franziska Böing konnte mit ihrem Pony Salomo den Geländeritt mit der Wertnote 8,30 für sich entscheiden. Mit Duell Graf  wurde sie Vierte in der Kombinierten Wertung. Luisa Rüter hatte Cisco Sugar Chex gesattelt und platzierte sich im E-Springen auf dem 5. Rang. Im Geländewettbewerb wurde das Paar Achte. Julia Venderbosch sicherte sich in dieser Prüfung den 6. Platz. In der Gesamtwertung belegte sie mit Marilyn Ut Deuten den 7. Platz. Leandra Haddick wurde mit Djaba Daba Duu Vierte im A**-Springen. 

 

 

Hamminkeln-Brünen / Münster-Handorf

Auf dem traditionellen Ponyturnier in Hamminkeln-Brünen starteten die  Reiter des RuF Rhede-Krommert sehr erfolgreich in die grüne Saison.

 

Allen voran Franziska Böing wusste zu überzeugen und konnte auf Duell Graf gleich zwei Prüfungen für sich entscheiden. Sie gewann das A*-Stilspringen mit der hervorragenden Wertnote von 8,80.  In der A*-Dressur wurde das Paar Dritte (6,60). In der Kombinierten Wertung dieser Prüfungen ließ sie mit diesen Ergebnissen der Konkurrenz keine Chance und durfte sich über die Goldschleife freuen. Auch mit ihrem Erfolgspony Salomo hinterließ Franziska Böing einen guten Eindruck. In der L*-Dressur belegte das Paar den 6. Platz (6,80).

 

Christine Busch wurde im Sattel von Diabolo Neunte in der L-Dressurreiterprüfung (7,50).

 

Julia Rademacher hatte in Brünen Cadeau de Coeur gesattelt und wurde im A*-Springen nach einem fehlerfreien Ritt Dritte. Die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse A** beendete die 14-jährige Amazone auf dem 6. Platz. Jennifer Rösing durfte sich auf Nemo im E-Stilspringen über die Wertnote 7,10 und die Silberschleife freuen.

 

In Münster-Handorf startete Laurien Epping mit Clopfer auf dem Hallen-Vielseitigkeitsturnier. Sie erhielt für ihren harmonischen Ritt im E-Stilgeländeritt die Wertnote 8,00 und wurde mit dem 2. Platz belohnt.

 

Greven / Legden / Alt-Marl

 

 

Mit einigen Platzierungen und zwei Goldschleifen kehrten dir Reiter des RuF Rhede-Krommertnun von verschiedenen Turnieren zurück.

 

Vielseitigkeitsreiter Philip Weßling, der eine Reitausbildung bei Olympiasiegerin Ingrid Klimke in Münster absolviert, startete in Greven. Im Sattel von Lissa´s Lady gelang ihm in der M*-Stilspringprüfung eine hervorragende Vorstellung die mit der Wertnote 8,20 und dem 2. Platz belohnt wurde.

 

In Legden zeigten die Krommerter im E-Mannschaftsspringen mit Stilwertung ihreTeamfähigkeit. Die Mannschaft bestehend aus Julia Rademacher, Luisa Rüter, Julia Venderbosch und Franziska Böing platzierte sich auf dem 4. Platz.  Franziska Böing konnte sich in der Einzelwertung ebenfalls über den 4. Platz freuen. Sie erhielt mit ihrem Erfolgspony  Salomo die Wertnote 7,80. Carolin Wevering hatte Cleo gesattelt und belegte im A**-Springen nach einem fehlerfreien Ritt den 7. Platz. Johann Sparenberg wurde mit Lorijana in einem weiteren A**-Springen Sechster.

 

Sparenberg starte mit United auch auf dem Turnier in Alt-Marl und konnte die Springprüfung der Klasse L für sich entscheiden. Im anspruchsvollen M*-Springen mit Stechen belegte das eingespielte Paar den 6. Platz. Vereinskollegin Carina Bauhaus ließ in einem weiteren L-Springen die Konkurrenz hinter sich. Im Sattel von Zsolea absolvierte sie den Parcours fehlerfrei in der schnellsten Zeit. Julia Rademacher beendete das A**-Springen mit Cadeau de Coeur als Sechstplatzierte. Springreiter Stephan Fleer wurde mit Polly Pocket Dritter in einem weiteren A**-Springen.

 

Christine Busch wusste im Dressurviereck zu überzeugen. Mit Real Diamond wurde sie in der L-Dressur Vierte (7,20). In der A*-Dressur erreichte sie mit Diabolo den 7.Platz (7,30). 

 

 

Ahaus / Dülmen / Münster

 

 

 

Mit insgesamt sieben Goldschleifen und vielen vorderen Platzierungen kehrten dieReiter des RuF Rhede-Krommert nun von verschiedenen Turnieren zurück.

 

Beim Hallenvielseitigkeitsturnier in Ahaus-Ottenstein konnte Julia Rademacher mit ihrem Pony Cadeau de Coeur auf ganzer Linie überzeugen und sich in der Kombinierten Prüfung auf A**-Niveau über den hervorragenden 3. Platz freuen. In der Teilprüfung Dressur wurde sie Achte. Im Stil-Geländeritt erhielt sie die Traumnote 8,40 und wurde mit der Silberschleife belohnt. Auch im A**-Stilspringen gelang der Ponyreiterin ein harmonischer Ritt, der mit dem 3. Platz honoriert wurde.

 

Nele Rühl hatte Dreamwald gesattelt und gewann souverän den Kombinierten Wettbewerb auf E-Niveau. Durch den Sieg im Dressurwettbewerb und den 3. Platz im Stil-Geländewettbewerb ließ sie der Konkurrenz in der Gesamtwertung keine Chance. Franziska Böing zeigte sich ebenfalls in guter Frühform und siegte mit Duell Graf im E-Stilsspringen. Im Stilgelände-Wettbewerb gelang der Amazone ein Doppelerfolg. Hier startete sie mit Duell Graf und Salomo und erhielt die Wertnoten 8,50 und 8,40 und belegte den 1. und den 2. Platz. Julia Venderbosch wurde in dieser Prüfung Sechste. Luisa Rüter folgte als Siebtplatzierte.

 

Auf dem Turnier in Dülmen-Holsterbrink gewann Klara Große-Kleimann den Springreiterwettbewerb. Im Sattel von Sam erhielt sie die Wertnote 8,00 und konnte die Ehrenrunde als Siegerin anführen. Astrid Hegerfeld konnte die A-Dressur mit Santana für sich entscheiden. Laurien Epping wurde in dieser Prüfung Neunte. Im A*-Stilspringen konnte sie sich mit Casper und Clopfer auf dem 5. Rang platzieren.

 

Thomas Mangkonnte in Münster-Albachten einen Sieg in der M**-Springprüfung feiern. Im Sattel von Grand Coeur gelang dem Springreiter der schnellste fehlerfreie Ritt innerhalb eines starken Starterfeldes. 

 

Borken / Brünen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Hallenspringturnier in Borken feierten die Reiter des RuF Rhede-Krommert viele tolle Erfolge. Für eine Goldschleife im L-Springen sorgte Johann Sparenberg im Sattel von United mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt innerhalb eines starken Starterfeldes.  In der zweiten Abteilung dieser Prüfung erreichte Thomas Mang mit Anni den 7. Platz und mit Caruso den 10. Platz. In der Stilspringprüfung der Klasse M* durfte sich Mang im Sattel von Charmelle über die Wertnote 8,30 und den 2. Platz freuen. Sparenberg platzierte sich in dieser Prüfung auf dem 12. Rang (7,40).

 

Einen beachtlichen Erfolg konnte Thomas Mang auf der siebenjährigen Stute Gut Neuenhofs Camira in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S* feiern. Vor vollen Zuschauerrängen bewies der Springreiter seine Nervenstärke und konnte auch die zweite Phase des anspruchsvollen Parcours fehlerfrei beenden. Damit sicherte er sich innerhalb der über 100 Teilnehmer den 7. Platz. In der Springprüfung der Klasse M** bestätigte das Paar seine herausragende Form und wurde Dritte. Ein weiteres M**-Springen beendete das Paar auf dem 2. Platz.  Lena Sinnack blieb mit Cassey in dieser Prüfung ebenfalls fehlerfrei und wurde Zehnte.

 

Im M*-Springen schafften es gleich drei Krommerter Amazonen in die Platzierung. Johanna Haimi sorgte mit ihrem Erfolgspferd Babelutte für die Silberschleife. Jana Sinnack wurde im Sattel von Con Cornet Fünfte vor Lara Könemann, die sichmit Grandessa den 6. Platz sicherte. In einem L-Springen wurde Könemann zudem Siebte.

 

Auf dem Turnier in Hamminkeln-Brünen stellte Springreiter Frank Nachtigall mehrere Nachwuchsspringpferde erfolgreich vor. In der A*-Springpferdeprüfung platzierte er sich mit Leona auf dem 3. Platz. Mit Con Aviador wurde er in der L-Springpferdeprüfung ebenfalls Dritter (7,60). Die A**-Springpferdeprüfung beendete er mit Camira, einem Pferd aus der Zucht von Vereinskollege Theo Wüst, auf dem 4. Platz (7,50).

 

 

 

Borken / Bochum-Nord

 

Beim Hallenspringturnier in Borken konnten Frank Nachtigall und Thomas Mang vom RuF Rhede-Krommert einige Schleifen sammeln. Nachtigall hatte Con Aviador gesattelt und konnte sich in der Springpferdeprüfung der Klasse A** mit der Wertnote 7,60 den 5. Platz sichern. In der L-Springpferdeprüfung belegte das Paar den 6.Platz (7,90). Sein Vereinskollege Thomas Mang stellte Emira in diesen beiden Prüfungen vor und belegte jeweils den 7. Platz (7,70 und 7,60). Mit dem erst sechsjährigen Springpferd Black Balou konnte er sich ebenfalls in der L-Springpferdeprüfungen behaupten und wurde mit der Wertnote 8,20 und dem 3.Platz belohnt. In der anspruchsvollen M*-Springpferdeprüfung wurde das Paar Elfte (7,50).

 

Hervorragende Leistungen zeigten die Ponyreiter bei der Hallenvielseitigkeit des Reitervereins Bochum-Nord. Franziska Böing erhielt nach ihrer harmonischen Vorstellung im E-Stilgeländeritt im Sattel von Duell Graf die Wertnote 7,80 und konnte die Silberschleife entgegennehmen. Mit ihrem Erfolgspopny Salomo landete sie im A-Stilgeländeritt auf dem 7. Platz (7,60).

 

 

Lembeck

 

 

 

 

 

 

Auf dem Turnier in Lembeck konnten die Reiter des RuF Rhede-Krommert einige goldene Schleifen und viele vordere Platzierungen sammeln.

 

Im L-Mannschaftsspringen bildeten die Krommerter Lara Könemann, Thomas Mang und  Johanna Haimi gemeinsam mit Jan Berning  vom Reiterverein Laer ein erfolgreiches Team. So konnten die Springreiter nicht nur die Mannschaftswertung souverän gewinnen, sondern auch beide Goldschleifen in der Einzelwertung mit nach Hause nehmen. Lara Könemann siegte auf Grandessa in der ersten Abteilung  mit der hervorragenden Wertnote 8,70.  Thomas Mang führte  im Sattel von Charmelle die zweite Abteilung als Sieger an (8,50).

 

Thomas Mang belegte im Sattel von Emira jeweils den 6. Platz in den Springpferdeprüfungen der Klasse A** und L (7,60 und 8,00). In der jeweils zweiten Abteilung dieser Prüfungen wurde er mit Spiedy Zweiter und Achter (8,10 und 7,80). Eine weitere Goldschleife gab es für Mang im M**-Stilspringen. Mit Grand Coeur konnte er die Ehrenrunde als Sieger anführen (8,80), mit Charmelle wurde er Siebter (7,70). Im anspruchsvollen M*-Springen mit Stechen siegte er mit Gut Neuenhof’s Camira nach dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen. Mit Grand Coeur platzierte er sich auf dem 4. Rang.
 

Vereinskollegin Johanna Haimi hatte ihr Erfolgspferd Babalutte in Lembeck gesattelt und wurde in dieser Prüfung Elfte. Im M**-Stilspringen wurde sie mit dem 6. Platz belohnt (7,90).

Lara Könemann konnte in dieser Prüfung die Silberschleife entgegennehmen (8,40). 

 

Auch Frank Nachtigall konnte in Lembeck überzeugen. Mit den erst vierjährigen Nachwuchsspringpferden Sandor und Leona erreichte er in der Springpferdeprüfung der Klasse A* den 3. und 4. Platz (7,50 und 6,80).  Im Sattel von Con Aviador wurde er Siebter inder A**-Springpferdeprüfung (7,50).

 

Franziska Böing wusste auf Duell Graf in der A-Dressur zu überzeugen und platzierte sichauf dem 6. Rang (7,10). In zwei E-Springen wurde das Paar  nach fehlerfreien Ritten Vierte und Sechste. Mit ihrem Erfolgspony Salomo belegte sie den 14. Platz im A*-Springen.  Laurien Epping beendete diese Prüfung mit Casper auf dem 12. Platz (6,80).

 

Viktoria Weyers belegte mit Via Bella den 6. und den 7. Platz in zwei E-Dressuren (6,60 und 7,00). 



Heiden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit zahlreichen Schleifen kehrten die Reiter des RuF Rhede-Krommert vom Turnier in Heiden zurück.

 

Nachwuchsreiterin Klara Große-Kleimann zeigte mit Sam eine tadellose Runde im Springreiter-Wettbewerbund durfte die Ehrenrunde als Siegerin anführen (Wertnote 7,70). Viktoria Weyers verpasste den Sieg im Pony-Stilspringwettbewerb nur knapp und wurde mit Via Bella Zweite (8,00). Auch im Kombinierten Dressur- / Springwettbewerb zeigte das Paar eine harmonische Vorstellung, die mit der Wertnote 7,50 und dem 3.Platz belohnt wurde. Nele Rühl landete knapp dahinter auf dem 4. Platz (7,30). In der Kombinierten Prüfung auf A-Niveau konnten die Krommerter gleich vier Platzierungen verbuchen. Anita Strothmann erhielt mit Dream with me die Wertnote 7,70 und wurde Zweite. Astrid Hegerfeld landete im Sattel von Santana auf dem 3. Platz (7,60). Nele Rühl platzierte sich mit Dreamwald auf dem 8.Rang (7,40). Laurien Epping folgte mit Clopfer als Elfte (7,30). Carolin Wevering freute sich mit Cleo im A*-Stilspringen über die Wertnote 7,10 und den 9. Platz.

 

Jennifer Rösing, Viktoria Weyers und Franziska Böing bildeten beimMannschaftsspring-Wettbewerb ein sehr erfolgreiches Team. Mit drei fehlerfreien Ritten konnte die junge Mannschaft die Prüfung für sich entscheiden und mit strahlenden Gesichtern die Siegerschleifen entgegennehmen. In der Einzelwertungplatzierte sich Franziska Böing mit Duell Graf auf dem 10. Platz vor Viktoria Weyers, die mit Via Bella Elfte wurde.

 

Auch die Krommerter Springreiter machten in Heiden eine gute Figur. Johann Sparenberg beendete das L-Springen mit United als Drittplatzierter. Im M*-Springen konnte sich das Paar nach einem fehlerfreien Ritt im Stechen auf dem 6. Rang platzieren. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung wurde Lena Sinnack im Sattel von Cassey S Achte. Thomas Mang hatte Carilouba in der A**-Springpferdeprüfung gesattelt und wurde Sechster (7,80). Mit Gut Neuenhofs Camira erhielt er in der L-Springpferdeprüfung die hervorragende Wertnote 8,20 und verwies die Konkurrenz auf die Plätze. Frank Nachtigall bewies ebenfalls sein gutes Händchen für junge Pferde und platzierte sich in der A**-Springpferdepüfung mit Con Aviador auf dem 5. Platz (7,90).       

 

 

Vreden / Olfen-Vinnum

Auf dem Reitturnier in Olfen-Vinnum konnte Christine Busch vom RuF Rhede-Krommert tolle Erfolge feiern. Im Sattel von Real Diamond gewann sie souverän die A-Dressurreiterprüfung mit der Wertnote 7,70. In der L*-Dressur konnte sich das Paar auf dem 6. Rang platzieren (7,20).

 

Die Krommerter Springreiter waren beim Reiterverein Vreden zu Gast. Thomas Mang stellte Grand Coeur und Gut Neuenhof’s Camira erstmals in der schweren Klasse vor und wurde auf Anhieb mit zwei Schleifen belohnt. Mit beiden Pferden beendete er die S*-Zwei-Phasen-Springprüfung fehlerfrei und konnte sich über den 7. und den 8. Platz freuen.

 

In der Springpferdeprüfung der Klasse L wurde Thomas Mang mit Spiedy Vierter (7,80). Auf Gut Neuenhof´s Camiro wurde er Zwölfter (7,90). Das M*-Springen beendete er im Sattel von Charmelle nach einem ebenfalls fehlerfreien Ritt auf dem 7.Platz. Einen weiteren 7. Rang belegte Mang auf Avatar in  der M*-Springpferdeprüfung (8,00). Im Sattel von Charmelle und Gut Neuenhof’s Camira konnte er im M**-Springen überzeugen und wurde Zehnter und Zwölfter.

 

Velen / Bochum-Nord

Auf dem Hallenturnier in Velen konnten die Springreiter des RuF Rhede-Krommert amWochenende tolle Erfolge feiern.

 

Thomas Mang behauptete sich mit Emira in der Springpferdeprüfung der Klasse A** und wurde mit der Wertnote 7,90 Siebter. In der L-Springpferdeprüfung belegte das Paar mit gleichem Ergebniss den 3. Platz. Im Sattel von Spiedy landete er hier auf den 4. Platz (7,80).

Überzeugend waren auch seine Ritte mit Black Balou. In der L-Springpferdeprüfung konnte er sich über die Wertnote 8,20 und den 6. Platz freuen. In der anspruchsvollen M-Springpferdeprüfung verpasste er den Sieg nur knapp und wurde hervorragender Zweiter (8,00). Mit Avatar sicherte er sich in dieser Prüfung zudem den 7.Platz (7,50). In einer weiteren L-Springpferdeprüfung konnte Thomas Mang auf Chento die Schleife als Zehntplatzierter entgegennehmen. Im L-Springen wurde er mit Charmelle nach einem fehlerfreien Ritt Siebter.

 

Vereinskollegin Dr. Frederike Dörner freute sich mit Down to the Wire über den 9. Platz im L-Punktespringen. Lena Sinnack setzte auch in Velen ihre Erfolgsserie im Sattel von Cassey S fort und platzierte sich in zwei M-Springen. Im M*-Springen absolvierte sie den Parcours fehlerfrei und wurde Dritte. Das M**-Springen beendete das eingespielte Paar auf dem 9. Platz.

 

Jutta Zimmermann startete sehr erfolgreich auf dem Dressurturnier des Reitervereins Bochum-Nord. In der M**-Dressurprüfung wurde sie mit Silent Dancer Achte. Mit ihrem Erfolgspferd Amara Abano zeigte Zimmermann in der S*-Dressur eine hervorragende Leistung. Sie platzierte sich mit dem Endergebniss von 71,786% hinter Ingrid Klimke auf dem 2. Platz.

 

Münster K+K-Cup

 

 

Lena Sinnack vom RuF Rhede-Krommert feierte beim K+K Cup, einem internationalen Reit- undSpringturnier in der Halle Münsterland, vor imposanter Kulisse einen schönen Erfolg. In einer M*-Springprüfung blieb sie mit ihrem Erfolgspferd Cassey S fehlerfrei und belegte einen hervorragenden 4. Platz.

 

 

Alt-Marl

 

Auf dem Turnier in Alt-Marl konnten Lena Sinnack und Leandra Haddick vom RuF Rhede-Krommert zum Jahresende noch zwei gute Platzierungen erreichen. Lena Sinnack sicherte sich mit Cassey S nach einem fehlerfreien Ritt den 4. Platz in einem L-Springen. Leandra Haddick hatte Djaba Daba Duu gesattelt und überzeugt ein der A**-Stilspringprüfung. Sie erhielt die Wertnote 8,00 und wurde Fünfte.

 

 

Turnierergebnisse 2015

Bochum-Nord

 

Jutta Zimmermann vom RuF Rhede-Krommert zeigte zum Ende der Saison noch einmal ihre herausragende Form und startete in Bochum-Nord sehr erfolgreich im Dressurviereck.

In der M**-Dressur hatte die erfahrene Dressurreiterin Silent Dancer gesattelt und belegte den 4.Platz (Endergebnis 65,68%). In der stark besetzten S-Dressurprüfung, dem „St.Georg Special“, startete Zimmermann mit ihrem Erfolgspferde Amaro Abano. Am Ende musste sie sich der Siegerin Katharina Hemmer nur knapp geschlagen geben und konnte die Silberschleife entgegennehmen (68,25%).

 

 

Raesfeld-Erle

 

Beim Hallenreitturnier in Raesfeld-Erle konnten Thomas Mang und Carina Bauhaus vom RuF Rhede-Krommert tolle Erfolge feiern. Mang stellte die Nachwuchspferde aus dem Stall Könemann vor und konnte mit Chento den 2. Platz in der A**-Springpferdeprüfung erreichen (Wertnote 8,30). Auch mit Spiedy zeigte er in dieser Prüfung eine gute Vorstellung, die mit der Wertnote 7,60 und dem 7.Platz belohnt wurde. In der L-Springpferdeprüfung wurde er im Sattel von Carilouba Zehnter (7,20). Carina Bauhaus konnte sich mit ihrem Pferd Zsolea im L-Springen über den 9. Platz freuen. Auch im M*-Stilspringen gelang der Amazone ein hervorragender Ritt. Sie erhielt die Wertnote 7,60 und wurde Fünfte.

 

Südlohn-Oeding

 

Beim Hallenturnier in Südlohn-Oeding konnten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun einige Schleifen gewinnen.

 

Allen voran Thomas Mang feierte mit La Lopez einen tollen Erfolg in der S*-Springprüfung.  Hier erreichte er vor zahlreichen Zuschauern am Samstagabend den 5. Platz, nachdem er auch den Stechparcours fehlerfreiabsolvierte. Im Sattel von Charmelle blieb er im M*-Springen ebenfalls fehlerfrei und belegte den  6. Platz. In einer weiteren Abteilung dieser Prüfung feierte Gerd Könemann einen Doppelerfolg und sicherte sich mit Grand Coeur die Goldschleife. Mit Grandessa wurde er Fünfter. Mit diesen beiden Pferden landete Könemann im L-Springen auf dem 3. und auf dem5. Platz.

 

Auch die Krommerter Ponyreiter zeigten sich zu Saisonende in guter Form. Joyce Mölders freute sich mit Vijona über die Wertnote 8,00 und damit den Sieg imFührzügel-Wettbewerb. Im Reiter-Wettbewerb belegte Linn Schlütter mit Rusty den5. Platz (7,40), gefolgt von Johanna Schulze-Wehninck auf Paul als Sechste(7,20).

 

Nachwuchsreiterin Viktoria Weyers, die in dieser Saison schon einige schöne Erfolge feiern konnte, belegte im Dressur-Wettbewerb den 3. Platz(7,40). Christine Busch wurde mit Diabolo Fünfte der A*-Dressur (6,90). Für einen weiteren Sieg sorgte Franziska Böing auf Salomo in der A*-Ponystilspringprüfung mit der hervorragenden Wertnote 8,00. Im E-Stilspringen belegte das Paar den 4. Platz. Alica Nienhaus zeigte mit Deistar im L-Stilspringen einen harmonischen Ritt und wurde ebenfalls Vierte (7,30). Leandra Haddick blieb im A**-Ponyspringen fehlerfrei und platzierte sich auch auf dem 4. Rang.

 

Legdener Ponymeeting

 

Vom traditionellen Ponyturnier in Legden kehrten die Reiter des RuF Rhede-Krommert nun mit einigen Schleifen zurück. Allen voran Franziska Böing feierte als Zweitplatzierte imLegdener Hoffnungspreis einen tollen Erfolg. Mit ihrem Pony Salomo gewann sie die Qualifikationsprüfung, eine Stilspringprüfung der Klasse A*, mit der hervorragenden Wertnote von 8,00. Im Finale, einer A*-Stilspringprüfung mit Stechen, gelang dem Paar erneut ein harmonischer Ritt der mit der Prüfungshöchstnote 8,20 belohnt wurde. Im Stechparcours blieb Franziska Böing ebenfalls fehlerfrei und landete durch einen nur geringen zeitlichen Rückstand auf die Siegerin Anna Terhechte abschließend auf dem beachtlichen 2. Platz.


Alica Nienhaus freute sich im Sattel von Deistar über den 9. Platz im L-Springen und den 10. Platz im A**-Springen. In einer weiteren Abteilung des A**-Springens platzierte sich Sophie Große Kleimann mit Carefree, einem Pony aus der Zucht von VereinskollegeTheo Wüst, auf dem 9. Platz. Leandra Haddick wurde in der anspruchsvollen Punktespringprüfung der Klasse L im Sattel von Djaba Daba Duu Fünfte.

 

 

 

 

Turnierberichte 2015
01.01.-31.12.2015

 

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

 

 

Dateidownload
erstes Halbjahr 2014 in Tabellen
Dateidownload
Glückwunsch zum 5. Platz

 

 Weitere Infos unter  http://www.buschreiter.de/goldene-schaerpe-2014-mit-zwei-seiten-der-medaille/ 

 

 

Dateidownload
die eingereichten Artikel zum BBV