Am Wochenende fand in Warendorf-Freckenhorst das Westfälische Mannschafts-Championat der Vierkämpfer und der Einzelvierkampf mit Sichtung zum Bundesnachwuchsvierkampf statt. Neben einer Dressur- und Springprüfung hatten die jungen Sportler einen Schwimmwettbewerb (50 m Freistil) und einen 3000 Meter-Lauf zu absolvieren.

Die hiesigen Reiter des RuF Rhede-Krommert und des RuF Barlo-Bocholt feierten hier einige Erfolge und zeigten damit, dass Sie nicht nur im Sattel hervorragende Leistungen erbringen können.

Den Sieg im Pony-Einzelvierkampf der Klasse E sicherte sich Mayla Lynn Langer vom RuF Rhede-Krommert auf Zino. Die Dressur entschied sie mit der Wertnote 8,20 souverän für sich. Durch den 2. Platz im Schwimmen und weiteren guten Leistungen im Springparcours und beim Laufen war der talentierten Nachwuchsreiterin die Siegerschärpe nicht mehr zu nehmen. Mia Ketteler vom RuF Barlo-Bocholt zeigte in allen vier Disziplinen ebenfalls durchweg gute Leistungen und wurde mit dem 7. Platz belohnt. Lukas Wilhelm Sühling vom RuF Rhede-Krommert folgte auf dem 9. Platz. Er zeigte einen hervorragenden Ritt im Springparcours und gewann in dieser Teilprüfung die Goldschleife. Insgesamt waren über zwanzig Teilnehmer am Start, die alle um eine Nominierung für den Auswahllehrgang zum Bundesnachwuchsvierkampf kämpften. Der Lehrgang findet an den beiden folgenden Wochenenden auf der Anlage des RuF Rhede-Krommert statt. Hier werden dann die Teilnehmer für den Bundesnachwuchsvierkampf ermittelt. Dieser wird am 4. und 5. April beim Reitverein Appelhülsen ausgetragen und lockt damit Sportler aus ganz Deutschland nach Westfalen.

Janne Nachtigall vom RuF Rhede-Krommert und Elisa Ketteler vom RuF Barlo-Bocholt starteten gemeinsam mit Linn Klümper (RV Velen) und Sarah Uhlenbrock (ZRFV Borken) für den Kreisreiterverband Borken im Westfälischen Mannschaftschampionat. Dieses wurde auf A-Niveau ausgetragen. Das Team unter der Leitung von Mannschaftsführer Hubert Teworte durfte sich am Ende über den 7. Platz in der Meisterschaftswertung freuen. Es siegte das Team Coesfeld II, vor Münster I. Bronze ging an die Mannschaft Coesfeld I. Insgesamt waren hier neunzehn Mannschaften mit über siebzig Teilnehmern am Start. Elisa Ketteler wurde im Springparcours mit der Wertnote 7,50 und dem 9. Platz belohnt.

Das Vierkampf-Wochenende war in perfekter Weise vom Kreisreiterverband Warendorf auf dem Reiterhof der Familie Schulze Niehues in Warendorf-Freckenhorst ausgerichtet worden. Sehr erfreulich war, wie viele Vierkämpfer sich in diesem Jahr präsentierten und dabei in allen Teilprüfungen hervorragend vorbereitet waren.